Flüchtlinge: Neue Unterkünfte im Visier

Eine von bisher drei städtischen Unterkünften für Asylbewerber befindet sich an der Harkortstraße.
  • Eine von bisher drei städtischen Unterkünften für Asylbewerber befindet sich an der Harkortstraße.
  • hochgeladen von Nina Möhlmeier

150 zusätzliche Flüchtlinge seien für Castrop-Rauxel eine realistische Zahl, hatte Dezernent Michael Eckhardt Ende letzten Jahres erklärt. „Im Januar wurden bisher elf Personen, unter anderem aus Syrien und Nordafrika, durch die Bezirksregierung zugewiesen. Noch kommen wir mit den Unterkünften aus“, sagt Eckhardt im Gespräch mit dem Stadtanzeiger.

Er gehe davon aus, dass zum Frühjahr neue Unterkünfte zur Verfügung stünden. Nicht in Merklinde, aber nach dem Modell der Merklinder Harkortstraße. Ziel ist es demnach, ein ganzes Wohngebäude zur Verfügung zu stellen, das belegt werden kann – samt Hausmeister und Praxisanleiter.
„Es ist wichtig, frühzeitig in den Dialog mit Politik und Bürgern zu treten“, weiß Eckhardt.

Noch seien keine Verträge unterzeichnet. Mehrere Häuser stünden zur Verfügung und so könnten 150 Menschen untergebracht werden. „Ich gehe davon aus, dass wir im Frühjahr mit einem Haus mit 40 bis 50 Plätzen starten.“
Die Häuser müssten entsprechend renoviert und ein Büro für den Hausmeister eingerichtet werden.

Wie berichtet, soll ein Sozialarbeiter eingestellt werden. Er werde dann in den neuen Unterkünften tätig sein. Michael Eckhardt sieht ihn auch als Koordinator. „Gutgemeinte Ideen der Hilfsorganisationen müssen koordiniert werden. Sonst verzettelt man sich. Es ist wichtig, zu schauen, was wir brauchen und was im Moment weniger hilft.“

Autor:

Nina Möhlmeier aus Castrop-Rauxel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.