Gastronomie mit Marktblick: Bubi Leuthold eröffnet Lokal am Altstadtmarkt

Für die Gastronomie „1910“ wird die Fassade im Erdgeschoss des Gebäudes in ihren Ursprungszustand versetzt.
2Bilder
  • Für die Gastronomie „1910“ wird die Fassade im Erdgeschoss des Gebäudes in ihren Ursprungszustand versetzt.
  • Foto: Entwurf: Jarzina Winkelmann Ruttkowski
  • hochgeladen von Vera Demuth

Viele besorgte Stimmen wurden laut, nachdem Daniel Borgerding im Mai das Ende seines Modegeschäfts bekannt gab. Doch nun ist die Nachnutzung eines Teils der Immobilie gesichert. Bubi Leuthold, Mitinitiator von „Castrop kocht über“, wird hier mit seiner Familie eine Gastronomie eröffnen.

„Als Immobilienbesitzer freue ich mich, mit der Familie Leuthold tolle Partner gefunden zu haben“, erklärt Matthias Zimmer. Und nach den vielen negativen Meldungen über Geschäftsschließungen in der Altstadt habe man nun Grund, optimistisch zu sein, da die neue Gastronomie zur Niveauanhebung beitragen werde.
Auf 104 Quadratmetern Grundfläche entsteht bis Jahresende ein Lokal im Brasserie-Stil.„Als ob es hier 1910 ein Café gegeben hätte, und wir putzen nur Staub“, beschreibt Leuthold die künftige Optik der Gastronomie, die auch den Namen „1910“ tragen wird. „Als uns Matthias Zimmer erzählt hat, dass das Haus 1910 geplant wurde, wussten wir: Das ist es.“
Über rund 40 Plätze wird das Lokal im Erdgeschoss verfügen. „Da die Decke 4,90 Meter hoch ist, ziehen wir eine Galerie rein“, verrät Zimmer. Auf dieser zweiten Ebene sollen weitere 30 Gäste Platz finden.
Auch die Außenfassade im Erdgeschoss des Hauses Am Markt 12 wird geändert – nicht zuletzt, damit die Gäste von der Galerie der Gastronomie „1910“ den Blick auf den Altstadtmarkt genießen können.
So will man die alten Fenstereinfassungen wieder aufleben lassen, und auch der Eingang soll geändert werden. „Er soll so großzügig werden, wie er einmal war“, sagt Matthias Zimmer, einer der Besitzer des Hauses. Geplant ist, den Zustand von 1910 wieder herzustellen. Die ersten Bauarbeiten sollen bereits Ende Juli beginnen.
Das Lokal wird zudem eine Außengastronomie bekommen. „Im Zuge der Kanalbauarbeiten des EUV Anfang 2015 wird hier eine entsprechende Fläche geschaffen“, kündigt Zimmer an.
Geführt wird die Gastronomie von Lilli Leuthold, der Tochter von Bubi Leuthold. „Es wird ein Frühstück geben, einen Mittagstisch und abends qualitativ gute Kleinigkeiten, wie Bouillabaisse oder Tartar“, erläutert die ausgebildete Gastronomin das kulinarische Konzept von „1910“. Die Zubereitung der Gerichte wird ihr Bruder Pascal, ein gelernter Koch, übernehmen.

Für die Gastronomie „1910“ wird die Fassade im Erdgeschoss des Gebäudes in ihren Ursprungszustand versetzt.
Marion Leuthold (v.l.), Lilli Leuthold, Matthias Zimmer, Bubi Leuthold und Architekt Thomas Ruttkowski freuen sich über die neue Gastronomie.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen