Auch die Beschäftigten aus Dinslaken gingen auf die Straße zum Streik
Sorge um Erhalt des Real-Standorts Dinslaken

Auch die Beschäftigten von Real Dinslaken haben gestreikt und an einer Großkundgebung der Gewerkschaft Verdi in Düsseldorf teilgenommen
  • Auch die Beschäftigten von Real Dinslaken haben gestreikt und an einer Großkundgebung der Gewerkschaft Verdi in Düsseldorf teilgenommen
  • Foto: Büro Zimkeit
  • hochgeladen von Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe

Auch die Beschäftigten von Real Dinslaken haben gestreikt und an einer Großkundgebung der Gewerkschaft Verdi in Düsseldorf teilgenommen, um für die Sicherung ihrer Arbeitsplätze und einen Tarifvertrag zu demonstrieren.

„Wir haben die Arbeit niedergelegt, um gegen die Tarifflucht des Unternehmens zu protestieren und für die Anerkennung der Tarifverträge des Einzelhandels zu streiken“, sagte Susanne Meister, Mitglied der Verdi-Tarifkommission aus Dinslaken. Sie erläuterte Stefan Zimkeit die schwierige Situation der Beschäftigten, die wegen der Übernahme der Real-Märkte um ihre Arbeitsplätze fürchten. Der Dinslakener Landtagsabgeordnete hatte an der Kundgebung vor der Metro-Zentrale teilgenommen.

„Die Verkäuferinnen und Verkäufer brauchen gerade jetzt den Schutz eines Tarifvertrages“, sagte Stefan Zimkeit. Er forderte, dass der Real-Standort und die Arbeitsplätze auch in Dinslaken erhalten bleiben. „Die Metro und die künftigen Besitzer der Supermärkte haben eine soziale Verantwortung.“ Susanne Meister und ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter forderten vor der Hauptversammlung des Metro-Konzerns, die Interessen der Beschäftigten nicht den Profitinteressen der Aktionäre zu opfern. Viele Beschäftigte hätten Angst vor betriebsbedingten Kündigungen, denn auch durch Übernahme durch einen anderen Arbeitgeber ist das nicht ausgeschlossen.

Zimkeit verfolgt mit großer Sorge, dass immer Einzelhändler sich den mit Verdi ausgehandelten Tarifverträgen entziehen. „Es darf kein Geschäftsmodell geben, dass auf den Rücken der Beschäftigten ausgetragen wird“, stellte er sich auf die Seite der Kolleginnen und Kollegen, die mit großen Zukunftsängsten vor der Metro-Zentrale demonstrieren.

Autor:

Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.