LKW rammt Kleinbus
Fünf Kinder mit Behinderungen, Fahrer und Betreuerin bei Unfall verletzt

9Bilder

Dorsten/Marl. Am Donnerstagmorgen (6. Dezember) kam es auf der Stadtgrenze zwischen Marl und Dorsten zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Kleinbus mit behinderten Kindern an Bord stieß mit einem LKW zusammen.

Der Kleinbus wollte von Dorsten kommend über die Buerer Straße in die Hervester Straße auf Marler Gebiet fahren. Im Kreuzungsbereich kollidierte der Bus mit einem Lkw aus den Niederlanden. Durch den Zusammenprall zerbarsten die hinteren Scheiben auf der Fahrerseite am Kleintransporter – genau da, wo die kleinen Kinder saßen. Der Bus kam von der Straße ab und landete im Straßengraben.

Alle Insassen, der Fahrer, eine Betreuerin, sowie die fünf Kinder wurden durch den Unfall verletzt. Teilweise musste die Kinder von der Feuerwehr aus dem Kleinbus getragen werden. Alle wurden vor Ort von einem Notarzt versorgt, bevor sie mit verschiedenen Rettungswagen ins Krankenhaus kamen.

Für die Unfallaufnahme durch die Polizei und für die Rettungsarbeiten der Feuerwehr wurde der Kreuzungsbereich teilweise gesperrt. Es kam zu Staus.
Der Lkw Fahrer blieb unverletzt.

Text und Fotos: Bludau

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen