NRW-Stiftung gibt 100.000 Euro für neue Ausstellung im Jüdischen Museum

100.000 Euro für das Jüdische Museum.

Dorsten. Gute Nachrichten aus Düsseldorf: Die Nordrhein-Westfalen-Stiftung wird dem Verein für jüdische Geschichte und Religion einen Zuschuss in Höhe von 100.000 Euro für die Erneuerung der Museumsausstellung zur Verfügung stellen. Dies beschloss jetzt der Vorstand der NRW-Stiftung unter Vorsitz von Harry K. Voigtsberger. Gemeinsam mit zusätzlicher Unterstützung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, der Landeszentrale für politische Bildung sowie weiterer Förderer kann das Museum das Vorhaben nun realisieren.

Das Jüdische Museum wird im Herbst 25 Jahre alt, gleichzeitig feiert der Museumsverein 30-jähriges Bestehen. Auch die Dauerausstellung des Jüdischen Museums ist seit 15 Jahren unverändert und soll zu diesem Anlass neu konzipiert werden. Zukünftig sollen nach den Plänen von den Projektleitern Dr. Norbert Reichling und Dr. Cordula Lissner vor allem die Aspekte des jüdischen Lebens im westfälischen Ruhrgebiet einfließen. Der Verein möchte auch den „jüdischen Pluralismus“, also die Vielfalt des religiösen Judentums, beleuchten. Ferner soll die Ausstellung auch das aktuelle Thema des Zusammenlebens von Minderheiten und Mehrheiten im Zusammenhang mit Flucht, Migration und Integration kritisch beleuchten. Alle Angebote sollen dabei barrierefrei zugänglich werden.

Die NRW-Stiftung unterstützte schon damals die Gründung des Museums durch den Kauf von Ausstellungsobjekten. Die Neukonzeption fördere sie auch, da das Jüdische Museum ein ideales Forum für Austausch und Impulse zur gesellschaftlichen Weiterentwicklung böte, heißt es in einer Mitteilung der NRW-Stiftung. Mit der neuen Ausstellung sei das Museum zukünftig wieder gut aufgestellt.

Autor:

Larissa Theresiak aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.