CDU bereitet Kommunalwahl vor
1. Beigeordnete Nina Laubenthal berichtet über ihre Arbeit

Als besonderen Gast konnte die CDU Nina Laubenthal, 1. Beigeordnete und allgemeine Stellvertreterin des Bürgermeistersals, als Referentin begrüßen.
  • Als besonderen Gast konnte die CDU Nina Laubenthal, 1. Beigeordnete und allgemeine Stellvertreterin des Bürgermeistersals, als Referentin begrüßen.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Am Donnerstag, 30. Januar, fand in der Gastronomie der Tennishalle Feldmark die öffentliche Jahreshauptversammlung der CDU Altstadt/Feldmark statt.

Vorsitzender Ludger Samson: „Die CDU Dorsten ist gut in das neue Jahr gestartet. Der tolle Neujahrsempfang vom vergangenen Sonntag, als über 600 Gäste den Ausführungen des Bundestagspräsidenten a. D. Prof. Dr. Lammert mucksmäuschenstill lauschten, und das überragende Ergebnis für Tobias Stockhoff bei der Aufstellung des CDU-Bürgermeisterkandidaten haben gezeigt, dass die Union bestens vorbereitet und geschlossen in den Kommunalwahlkampf zieht.“

Die Mitglieder der CDU Altstadt/Feldmark bereiteten die Kreistags- und Landratswahl vor. In mehreren Wahlgängen wurden Vertreter für die Aufstellung des CDU-Landratskandidaten Bodo Klimpel und der CDU-Kreistagskandidaten bestimmt. Anschließend wählten die Mitglieder weitere Vertreter zur Vorbereitung der im September 2020 erstmalig stattfindenden Direktwahl zum Ruhrparlament (RVR) und zum Westfalenparlament (LWL).

Als besonderen Gast konnte die CDU Nina Laubenthal als Referentin begrüßen. Nina Laubenthal war im April vergangenen Jahres vom Rat zur 1. Beigeordneten und allgemeinen Stellvertreterin des Bürgermeisters gewählt worden. In einem kenntnisreichen und humorvollen Rundumschlag beschrieb, erklärte, und verdeutlichte sie Verwaltungsentscheidungen aus den letzten Monaten, die in der Öffentlichkeit diskutiert werden. Einige der angesprochenen Punkte hatte die Politik so entschieden. Beispielhaft genannt seien folgende Themen: Eichenprozessionsspringer (Die Stadt schult eigene Mitarbeiter, um in Stoßzeiten zusätzliche Hilfe leisten zu können), die Affäre im Jugendamt (Anzeige erstattet, Trennung vom Mitarbeiter, Schadenswiedergutmachung eingeleitet), die Vorbereitung zukünftiger Bildungsarbeit an zwei ausgesuchten Modellschulen (auf Wunsch der Schulen), Schwerpunkte des kommunalen Ordnungsdienstes, der Bau dreier neuer Kindergärten, Digitalisierung der Verwaltung, bis hin zum Sachstand Flüchtlingsunterkunft an der Bochumer Straße (der Umbau ist so gut wie erfolgt und ab Mitte Ende Februar ziehen die ersten Familien mit Kindern ein /Obergrenze 250 Personen).

Die Diskussion war so angeregt, spannend und informativ, dass sich das Grünkohlessen um über 20 Minuten verschob. Nina Laubenthal wurde mit Applaus verabschiedet und die CDU Altstadt/Feldmark wünschte ihr in der veranwortungsvollen Aufgabe weiterhin viel Erfolg und Gottes Segen.

Nach über zwei Stunden schloss der Vorsitzende den offiziellen Teil. In gemütlicher Runde informierte Ratsmitglied Johannes Götte über erste Ergebnisse aus der gerade zuvor beendeten Sitzung der städtischen ÖPNV-Kommission.

Quelle: CDU Altstadt/Feldmark

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen