Soziales und technisches Management
Stadtteilbüro „Wir machen MITte“ begrüßt neue Mitarbeiter

Auf dem Foto (von links): Till Blackstein, Julia Quast, Henning Lagemann und Christoph Krafczyk. Es fehlt Annette Schulze-Schlichtegroll.
  • Auf dem Foto (von links): Till Blackstein, Julia Quast, Henning Lagemann und Christoph Krafczyk. Es fehlt Annette Schulze-Schlichtegroll.
  • Foto: Stadt Dorsten
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Im Stadtteilbüro „Wir machen MITte“, in der zentralen Anlaufstelle des gleichnamigen Innenstadterneuerungsprogramms, hat es personelle Veränderungen gegeben. Ende des vergangenen Jahres sind Christina Bertels (Soziales Stadtteilmanagement) und Maike Sammetinger (Technisches Stadtteilmanagement) aus dem Team des Stadtteilbüros ausgeschieden. Beide stellen sich neuen beruflichen Herausforderungen. Henning Lagemann (Soziales Stadtteilmanagement) und Julia Quast (Technisches Stadtteilmanagement) haben die Aufgaben übernommen und sich bereits in die verschiedenen Maßnahmen und Projekte eingearbeitet.

Henning Lagemann kümmert sich als Nachfolger von Christina Bertels um die sozialen und vernetzenden Belange im Programmgebiet. Er organisiert auch die MITtekonferenz und betreut den Bürgerfonds. Julia Quast ist u.a. Ansprechpartnerin für das urbane Gärtnern sowie die Entwicklung des Bürgerbahnhofs. Bereits seit Anfang Dezember ist Till Blackstein Mitarbeiter im Stadtteilbüro. Er befasst sich im Technischen Stadtteilmanagement u.a. mit dem Bürgerpark Maria Lindenhof und dem Schölzbach.

Das Hof- und Fassadenprogramm wird ebenfalls vom Technischen Stadtteilmanagement betreut, diese Aufgabe hat Annette Schulze-Schlichtegroll als beratende Ansprechpartnerin schon im Sommer übernommen.

Christoph Krafczyk steht den Bürgerinnen und Bürgern weiterhin als Citymanager bei allen Fragen rund um die Umgestaltung der Fußgängerzone zur Verfügung. Er bearbeitet darüber hinaus das Leerstands-Management und betreut den Altstadtfonds.

Das neu formierte Team des Stadtteilbüros freut sich, die anstehenden Aufgaben in „MITte“ gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern anzugehen und lädt alle Interessierten zum Kennenlernen bei der nächsten MITtekonferenz ein. Diese findet am 12. Februar 2020 ab 17 Uhr im Pfarrheim St. Agatha statt (An der Vehme 1).

Alle Anliegen können auch persönlich im Stadtteilbüro an der Gahlener Straße 9 oder telefonisch unter der Rufnummer 02362 2140540 vorgetragen werden.

Die Innenstadterneuerungsmaßnahme „Wir machen MITte“ wird mit Mitteln der Europäischen Union, des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Dorsten finanziert.

Quelle: Stadt Dorsten

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen