Hoeschpark Openair mit DJ-Picknick

Figur Lemur und viele DJs sorgen beim Hoeschpark Openair am Samstag auf drei Bühnen für Unterhaltung.
  • Figur Lemur und viele DJs sorgen beim Hoeschpark Openair am Samstag auf drei Bühnen für Unterhaltung.
  • Foto: Nils Lenfers
  • hochgeladen von Antje Geiß

Als Abschluss der DJ-Picknicks geht das Summersounds Hoeschpark Open Air am Samstag, 25. August, in die zweite Runde. Das Open-Air-Programm, das die Stadt mit vielen Partnern realisiert, läuft von 14 bis 23 Uhr.

Auf der Bühne gibt es Musik mit Top-Bands – von Rock & Hard Blues mit dem Edy Edwards Trio bis Reggae-Rhythmen mit Roughhouse, Zeitzeugen werden interviewt, Vereine und Einrichtungen unterhalten mit Gesang, Tanz und Sport. Rund um die große Parkwiese präsentieren sich Gruppen mit Infoständen, Mitmachaktionen und Speisen und Getränken aus aller Welt. 

Hoeschpark-Quiz

Eintritt frei heißt es am Samstag, 25. August, beim großen Hoeschpark Openair, das der Freundeskreis Hoeschpark organisiert. Um 13 Uhr beginnt das Programm. Beim Hoeschpark-Quiz gibt es Gewinne und auch BVB-Maskottchen „Emma“ hat seinen Besuch angekündigt. Dazu gibt es farbige Überraschungen. Aktionen rund um Sport und Bewegung laden zum Mitmachen, Zuschauen und Anfeuern ein.

Fußballturnier der Religionen

Erstmals wird um 16 Uhr das vom Ev. Kirchenkreis, von der jüdischen Kultusgemeinde und den DITIB-Moscheevereinen veranstaltete Fußballturnier der Religionen unter dem Motto „Anstoß zum Dialog“ beim Fest angepfiffen. Beim Sponsorenlauf „Auf den Spuren des BVB“ in Regie des „Runden Tischs BVB und Borsigplatz“ bringt ab 13.30 Uhr jede absolvierte Runde einen Spendenbeitrag für einen guten Zweck im Quartier.
Als Abschluss der DJ-Picknicks geht das Summersounds Hoeschpark Open Air am Samstag, 25. August in die zweite Runde. Das Programm bietet von 14 bis 23 Uhr mehrere Live-Bühnen und DJ-Floors, eine Silent-Disco, einen Streetfood-Biergarten, viele Funsport-Angebote und weitere Aktionen. Der Eintritt ist frei, nur das Mitbringen von Glas und Getränken ist untersagt.

Drei Bühnen werden aufgebaut

Unter dem Titel „RuhrPop Stage“ präsentiert das Festival erstmals eine Bühne mit aufstrebenden Bands aus dem Ruhrgebiet. Headliner ist das Dream-Pop-Trio Chai Khat aus Essen. Aus Bochum kommt die sechsköpfige Rap-Formation Figur Lemur. Als Dortmunder Vertreter geht das Duo The Day auf die Bühne, das mittlerweile bundesweit bekannt ist. Das ruhige Elektro-Pop-Projekt Tired Eyes Kingdom besteht aus Studenten des Instituts für populäre Musik der Folkwang Universität der Künste. Eröffnet wird die Bühne vom Bochumer Songwriter Frère. Ermöglicht wurde die neue Bühne durch eine Förderung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes. Neu ist auch eine Hip-Hop Bühne, organisiert vom Jugend- und Kulturcafé Rheinische Straße. Hier treten Mess&Kareem von Witten Untouchable, MistahNice sowie die Dortmunder Rapper Buddi, Gregg und Timez und viele weitere auf. Einen Songwriter Corner präsentiert die Initiative Dortmund.Macht.Lauter des Kulturbüros mit dem Duo Aniyo Kore, der Songrwiterin Cozy Lua und dem Folkprojekt Hungry Wolves.

Bring Your Own Beats Floor

Das Programm auf der Picknickwiese übernimmt die Plattform Bring Your Own Beats. Special-Guest ist hier der Kölner Rapper Retrogott, der als DJ Qualle Funk, Disco-Tunes und Broken Beats auf die Plattenteller bringt. Zudem stehen BYOB-Gründer Max Gyver und das DJ-Duo Delicious Frequencies an den Plattentellern. Tiefe wummernde Bässe hat zudem das Blockbuster Soundsystem im Gepäck. Mit seiner zur mobilen Disko umgebauten Rikscha wird das DJ-Team am Waldpavillon stehen und vom Dortmunder Rap-Urgestein Der Wolf mit einem Dub-Set unterstützt.

Silent Disco

Bei der Silent Disco kommt die Musik aus Kopfhörern. 400 davon können gegen jeweils 10 Euro Pfand vor Ort ausgeliehen werden. Auf zwei unterschiedlichen Kanälen treten DJ MLM und DJ Philipp gegeneinander an. Die Besucher können sich selber entscheiden ob sie lieber zu House, Disco und Electro oder zu Eurodance und Trash abfeiern wollen. Ein festes Zuhause im Park hat die DoBo-Villa, die in ihrem Außenbereich zur Electro-Lounge einlädt.

Funsport und Streetfood-Biergarten

Das Rahmenprogramm bietet zudem viel Sport und Aktionen. Im Fussballstadion gibt es ein ganzes Arsenal an Funsportaktionen. Beim Bubble Soccer prallen die Fussballspieler in großen Plastikbällen aufeinander. Mit einem neun Meter hohen Kletterturm ist das Jugendamt vor Ort und präsentiert zudem das Kopfball-Tischtennis Headis.
Beim Duo Artistico kann man sich in der Jonglage mit drei Bällen probieren und Tricks bewundern. Um das Stadion errichtet die Skateboard-Initiative zudem einen Parcours mit mehreren Rampen.

Flaschenverbot und Einlasskontrollen

Auch der Baseball-Verein Wanderers ist beim Hoeschpark Open Air dabei. Viele kulinarische Leckereien gibt es zudem im Streetfood Biergarten auf der Picknickwiese. Der Eintritt zum Open Air ist frei, jedoch gilt ein Glas- und Flaschenverbot. Getränke dürfen nicht mitgebracht werden. Zudem wird es Einlasskontrollen geben.

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.