Anwohner und Moschee an der Altenderner Straße vorsorglich evakuiert
Defekte Grubengasförderanlage auf Zeche Gneisenau verursacht fauligen Geruch

Zeche Gneisenau in Derne.
2Bilder
  • Zeche Gneisenau in Derne.
  • Foto: Ralf K. Braun
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Am Sonntagnachmittag (30.12.) um 15.40 Uhr wurde die Feuerwehr Dortmund zur Altenderner Straße in Derne alarmiert. Anwohner hatten in einem Hinterhof der dort ansässigen Moschee Gasgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert.

Die Wehrleute der eintreffenden Einheiten konnten ebenfalls einen fauligen Geruch wahrnehmen. Vorsorglich wurden alle Bewohner der angrenzenden Häuser sowie die anwesenden Personen aus der Moschee in einen sicheren Bereich im Freien gebracht.

Die weitere Erkundung ergab, dass der Geruch von einer Grubengas-Förderanlage auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Gneisenau ausging. Dort wird methanhaltiges Grubengas zur Stromgewinnung gefördert und verbrannt.
Messungen im Bereich der Anlage zeigten geringe Mengen Methan in der Umgebungsluft.

Defekter Aktivkohlefilter - Anlage außer Betrieb genommen

Ein durch die Feuerwehr hinzugezogener Mitarbeiter der Betreiberfirma der Förderanlage stellte einen Defekt fest. Ein Aktivkohlefilter, der das Grubengas vor der Verbrennung reinigt war durchgebrochen. Somit konnte der Schwefel aus dem Grubengas nicht herausgefiltert werden. Durch den Schwefel entstand der faulige Geruch. Die Anlage wurde durch den Mitarbeiter außer Betrieb genommen und somit die Ursache für die Geruch beseitigt.

Im Einsatz waren Wehrleute von der Feuerwache Scharnhorst, der Feuerwache Eving, der B-Dienst sowie der Umweltdienst für zwei Stunden vor Ort.

Zeche Gneisenau in Derne.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen