DKMS und Johanniter rufen zur Stammzellenspender-Registrierung am 20. Juli im Big Tipi in Lindenhorst auf
"Victoria will leben"

Trotz ihrer schweren Krankheit hat die zweijährige Vicky aus Hamburg das Lachen nicht verlernt.
2Bilder
  • Trotz ihrer schweren Krankheit hat die zweijährige Vicky aus Hamburg das Lachen nicht verlernt.
  • Foto: DKMS gGmbH
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Die DKMS gemeinnützige GmbH, ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei, und die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Regionalverband Östliches Ruhrgebiet, appellieren, sich am Samstag, 20. Juli, von 10 bis 15 Uhr im Big-Tipi-Zelt in der Erlebniswelt Fredenbaum - während der "Lilalu"-Gala-Show - als potenzieller Stammzellen-Spender bei der DKMS registrieren zu lassen. Auch Geldspenden werden dringend benötigt angesichts der Kosten in Höhe von 35 Euro für jede Registrierung.

Unter dem Motto "Victoria will leben" will man ganz konkret der zweijährige Victoria aus Hamburg helfen, die Blutkrebs hat. Eine Stammzellen-Spende sei ihre einzige Überlebenschance, so Martin Vollmer, Pressesprecher der Johanniter.

Victoria hatte vor einigen Wochen plötzlich vermehrt blaue Flecken am Körper, war sehr schlapp. Als es ihr im Kindergarten zunehmend schlechter ging, alarmiert die Leitung Victorias Eltern. Nach detaillierten Untersuchungen erhalten Sie dann die Schockdiagnose: Blutkrebs. Seitdem steht das Leben der jungen Familie Kopf. Ihr Alltag wird nun von Krankenhausaufenthalten und Chemotherapien bestimmt.

Grundsätzlich kommt jeder gesunde Mensch zwischen 17 und 55 Jahren, der mindestens 50 kg wiegt, als Spender in Frage. Die Registrierung geht einfach und schnell: Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung wird beim Spender ein Wangenschleimhaut-Abstrich mittels Wattestäbchen durchgeführt, damit seine Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können.

Spender, die sich bereits in der Vergangenheit bei einer Aktion registrieren ließen, müssen nicht erneut mitmachen. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin weltweit für Patienten zur Verfügung.

Seitdem der Termin für die Aktion feststeht, kümmert sich das Team gemeinsam um die geplante Aktion, sucht ehrenamtliche Helfer und Unterstützer und verteilt Flugblätter. In einer Sache sind sich alle Beteiligten einig: „Was sind schon fünf Minuten Zeit für einen Wangenabstrich, wenn man damit vielleicht ein Menschenleben retten kann?“

Finanzielle Unterstützung für die DKMS gGmbH wird erbeten auf folgendes Konto: IBAN DE16 7004 0060 8987 0000 91; Verwendungszweck: VTH 007.

Mehr Infos online auf www.dkms.de. Trotz ihrer schweren Krankheit hat die zweijährige Vicky das Lachen nicht verlernt.Foto: DKMS gGmbH

Trotz ihrer schweren Krankheit hat die zweijährige Vicky aus Hamburg das Lachen nicht verlernt.
Mit diesem Flugblatt wird für die Registrierungsaktion geworben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen