Stadtteilpark Scharnhorst
Sommerfest der ISV trotzt den hohen Temperaturen

3Bilder

„Dank“ der großen Hitze von teilweise über 30 Grad war das Sommerfest der Interessengemeinschaft Scharnhorster Vereine etwas weniger besucht als in den vergangenen Jahren. Zumindest teilweise: „Am Samstagabend waren wir bis etwa Mitternacht im Stadtteilpark und haben gefeiert“, freut sich ISV-Vorsitzender Detlev Thißen über die Besucher. „Vor allem abends war es rappelvoll. Teilweise wurde 400 Würstchen an einem Tag verkauft – „so viele wie sonst an zwei Tagen“, so Thißen. Ein Renner war auch die Ofensuppe der Paul-Dormann-Schule. Auf der Bühne standen lokale Gruppen wie „Flow of Silence“ oder „Kids on Stage“, die akustische Versionen von „Sound of Silence“ und anderen Hits brachten. Die Kinder hatten mit Hüpfburg und anderen Angeboten ihren Spaß. Auch die Stände von Gruppen wie DJK Eintracht Scharnhorst, dem Schachclub Scharnhorst oder den Falken, waren gut besetzt. Leider kamen nicht alle, die zugesagt hatten. „Da mussten wir kurzfristig umdisponieren“, ärgert sich Thißen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen