Second-Hand-Modemarkt der AsF Kirchderne im AWO-Treff
Trotz Baustelle auf dem Merckenbuschweg kamen viele und nutzen die Gelegenheit zum Schnäppchenkauf

Beim Second-Hand-Modemarkt in Kirchderne.
2Bilder
  • Beim Second-Hand-Modemarkt in Kirchderne.
  • Foto: AsF Kirchderne
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Wie schnell ein Jahr vergeht konnte jeder feststellen, der den Besuch des alljährlich im Mai von den Kirchderner AsF-Frauen veranstalteten „Second-Hand-Modemarktes“ als festen Termin in seinen Kalender eingetragen hat. Denn am gestrigen Sonntag (19.5.) war es wieder soweit: Die Kirchderner Frauen in der SPD hatten kräftig die Werbetrommel gerührt und zum inzwischen vierten Mal in den AWO-Treff Kirchderne eingeladen.

Hier boten private Händlerinnen an insgesamt elf Verkaufstischen Damenbekleidung und Accessoires wie Handtaschen, Gürtel, Schals und Tücher, aber auch Schmuck aus zweiter Hand zu günstigen Preisen zum Kauf an.Trotz der Baustelle auf dem Merckenbuschweg fanden sich zahlreiche Besucher*innen ein und die weiblichen Gäste nutzten gern die Gelegenheit, das ein oder andere günstige Schnäppchen zu machen.

Die Damen der AsF hatten wie immer bestens dafür gesorgt, dass auch das leibliche Wohl aller Anwesenden nicht zu kurz kam. Die ließen sich die leckere Suppe, Schnittchen und vor allem frisch zubereitete Waffeln in verschiedenen Variationen schmecken und nutzten gern die Gelegenheit, nach dem Einkauf an den frühlingshaft dekorierten Tischen in gemütlicher Atmosphäre zu plaudern.

Die Kirchderner AsF-Vorsitzende Karin Heiermann äußerte sich abschließend sehr zufrieden über den Verlauf der Veranstaltung. Vor allem aber dankte sie ihren unermüdlichen Mitstreiterinnen von der AsF, ohne deren tatkräftige Mitwirkung bei der Vorbereitung und Durchführung diese Veranstaltung gar nicht möglich wäre.

Um den Einsatz der Damen hervorzuheben und zu würdigen, zitierte sie gern den SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Oliver Champignon, der bei anderer Gelegenheit einmal gesagt hat: „Angesichts all der Veranstaltungen, die die Kirchderner SPD-Frauen organisieren und erfolgreich durchführen, könnte man glauben, hier seien 100 Frauen im Einsatz. Tatsächlich jedoch besteht die aktive Gruppe aus rund zwölf Frauen, deren Einsatz und Engagement nicht hoch genug geschätzt werden kann.“

Dieses Engagement wird auch in diesem Jahr sicherlich noch seine Fortsetzung finden, denn die SPD-Frauen werden im Herbst wieder einen Büchermarkt und den schon traditionellen „Markt der Möglichkeiten“ veranstalten. Außerdem werden sie am „Lännekesmarkt“ in Grevel sowie an einigen Veranstaltungen in der Vorweihnachtszeit teilnehmen und dort gemeinsam mit der AWO-Strickgruppe ihre handgestrickten Waren zum Verkauf anbieten und den Erlös traditionell für einen guten Zweck spenden.

Beim Second-Hand-Modemarkt in Kirchderne.
Beim Second-Hand-Modemarkt in Kirchderne.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen