Ausstellung Ulrike Umbach-Breu BuntUnbunt in St. Benno Dortmund-Benninghofen

4Bilder

Ich stelle viele meiner Tuschearbeiten auf feinem Papier vor und habe, im Gegensatz zu meinen Bildern auf Leinwand, auf Farbenpracht weitgehendst verzichtet. Ich zeige, dass dieser Verzicht unendliche Möglichkeiten eröffnet mit unbunten oder nur ganz wenigen bunten Tönen einen Reichtum wie eine Fülle bunter Farben zu schaffen. Die unbunten Farben wie Weiß, Schwarz und Grautöne sind oft die Basis für ein Bild. Bunte Farben benutze ich häufig als Akzente, um die unbunten Farben zu unterstreichen, hervorzuheben oder für monochrome Bildkompositionen. Mir geht es in meinen Bildern nicht um soziale oder politische Aussagen oder um Botschaften, mir geht es um die Balance von Gegensätzen, manchmal auch um Aufhebung der Gegensätze oder als Konsequenz die Auflösung des Gegenständlichen. So setze ich eine Linie oder einen Punkt um Weite zu schaffen, nicht um einzugrenzen sondern das Auge zu öffnen für die Entdeckung von Dingen, die auf dem ersten Blick nicht sichtbar sind. Kunst wischt den Staub des Alltags von der Seele hat Picasso einmal gesagt. Ich lade Sie ein, durch unbuntes Weiß, Schwarz oder Grautöne, bunte Farben in einem anderen Licht zu sehen, farbige Akzente zu entdecken und auf sich wirken zu lassen oder den Grauschattierungen zuzuschauen, wie sie ein Bild beleben. Oder verlieren Sie sich, vertiefen Sie sich in Weiß, Weiß ist Unendlichkeit, man muss sich nur darauf einlassen! Vorbild und Inspiration für meine Bilder ist die japanische traditionelle Malerei, besonders die Tuschemalerei Sumi-e, deren traditionelle Regel u.a. besagt, ein Gemälde sollte aus einem Drittel Fülle und zwei Drittel Leere bestehen. Dem liegt die Sichtweise zugrunde, das eine Drittel der Fülle als das Element des Irdischen und die zwei Drittel Leere als das Element des Himmlischen zu sehen. Es gibt so viel zu Sehen zwischen Himmel und Erde, Sie werden in meinen Bildern immer wieder etwas neues sehen können, je länger Sie sie betrachten. Ich wünsche viel Freude beim Entdecken! Bis zum 20. Oktober 2018 bin ich jeden Sonntag von 10-12 persönlich in der Ausstellung und freue mich auf Ihren Besuch.

Autor:

Ulrike Breu aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.