Am Dienstagabend im "Knappi" in Brackel
Aktionstag gegen den Schmerz

Die Info-Stele vor dem "Knappi".
  • Die Info-Stele vor dem "Knappi".
  • Foto: Wolter
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Mit einem "Aktionstag gegen den Schmerz" folgt die Schmerzambulanz am Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel am Dienstag, 4. Juni, einem Aufruf der Deutschen Schmerzgesellschaft und ist damit Teil einer bundesweiten Kampagne.

Von 18 bis 20 Uhr stehen interessante und leicht verständliche Vorträge zu neuen Therapie- und Behandlungsverfahren auf dem Programm.

Unter anderem stellt der Leiter der Schmerzambulanz am "Knappi", Dr. Thomas Hofmann, die neue Monatsspritze für Migräne-Patienten vor: Alle vier Wochen erhalten Patienten eine Injektion, die die Entstehung von Migräneschmerzen verhindert. Ein weiteres Thema des Abends sind neue Schmerzmedikamente, die durch die Haut wirken und sich als besonders schonend herausgestellt haben sowie chirurgische Eingriffe zur Behandlung chronischer Rückenschmerzen.

Die Teilnahme am Schmerz-Aktionstag, Am Knappschaftskrankenhaus 1, ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

P.S.: Wer nicht persönlich kommen kann, für den ist die bundesweite Telefon-Beratungsaktion, die an diesem Tag von 16 bis 18 Uhr unter Tel. 0800-1818120 läuft, vielleicht eine Alternative. Dr. Thomas Hofmann ist übrigens einer der "Schmerzexperten am Telefon".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen