8. Dortmunder AWO-Lauf
Bestes Lauf-Wetter sorgte für tolle Ergebnisse

161Bilder

Schon traditionsgemäß war das Wetter auch beim 8. Dortmunder AWO-Lauf am Sonntag, 28.04.2019, wieder bestens. Trocken bei 10 - 14 Grad und später sogar aufgelockerter Bewölkung war es nicht nur für die 721 angemeldeten Läufer- und (Nordic-)Walker*innen (darunter 21 Absolventen*innen des aktuellen AWO Anfänger-Laufkurses) sondern auch für die über 100 ehrenamtlichen Helfer*innen ein angenehmes Event.

Der AWO-Ortsverein Dortmund-Asseln/Husen/Kurl als Organisator mit Unterstützung des AWO-Lauftreffs Dortmund, den Ruhrpott's sowie dem Lauf-und Walkingtreff Dortmund-Ost hatten wieder für ein "Rundum-Sorglos-Paket" für die Läuferscene in und um Dortmund gesorgt. Nach dem Startschuss von MdB Sabine Poschmann (SPD) sorgten auf den landschaftlich sehr reizvollen Strecken über 5, 10 und 21,1 (Halbmarathon) - km von Asseln über Kurl, Husen, Wasserkurl, Südkamen und über Wickede wieder zurück nach Asseln vier Versorgungsstände für ausreichende Verpflegung. Und auch im Start-/Zielbereich am Schulzentrum Grüningsweg sicherten vom Kaffee über Cola bis Bier, dazu Obst, Kuchen und Grillwürstchen die Versorgung der gut 500 Zaungäste.

REWE Dortmund zeichnete als Sponsor nicht nur mit der Bereitstellung von Lebensmitteln für die gute Versorgung verantwortlich, sondern sorgte neben diversen Zelten erstmals auch mit einer Kinderanimation sowie Schminkstand und REWE-Maskottchen für ein familiengerechtes Begleitprogramm. Auch die DOKOM war mit einer Hüpfburg sowie einem Infostand vertreten. Die Sparkasse Dortmund unterstützte das Laufevent u.a. mit dem Start-/Zielbogen, während "Photobello" zahllose Fotos von der Veranstaltung schoss. Teamsport Philipps sowie das Wickeder Gesundheitszentrum Medico unterstützten den Dortmunder AWO-Lauf ebenfalls. Dank einiger Natur-Kosmetik-Firmen konnte zudem ein gut gefüllter Starterbeutel präsentiert werden.

Auch sportlich war der AWO-Lauf wieder ein großer Erfolg:

Bei den Herren gewann Tobias Lindemann in 1:23:52 Stunden den Halbmarathon, gefolgt von Robin Westermeier (Team Murtfeld) in 1:26:54 und Rainer Naumann (LT Bittermark) in 1:30:08.
Bei den Frauen siegte schon traditionsgemäß Regina Tank in 1:40:31 vor Brigitta Nagy (1:43:07) und Melanie Knothe (01:45:16).

Auf der 10 km-Strecke siegte bei den Herren Jannick Niessner (Hartmann Triathlon) in 0:37:25 vor Julian Stellmacher (AWO UB Dortmund) in 0:38:02 und Sascha Frischmuth (EDG-Laufgruppe) in 0:41:43.
Sandra Schmidt (LT Bittermark) siegte bei den Frauen mit 0:37:35 vor Inga Behnen  (LG Hamm) in 0:40:34 und Meike Villwock (Goerthe läuft) in 0.44:16.

Den 5-Km-Lauf konnte bei den Männern Lukas Eckhoff (Lauf Team Unna) in 0:18:08  vor Thomas Krakow (Pace Pack Runners) in 0:18:58 und Daniel Zeppa (TSV 1863 Herdecke) in 0:20:14 für sich entscheiden.
Bei den Damen siegte Anke Blaut (Lauf Team Unna) in 0:23:11 vor Martina Kott (upletics) in 0:25:13 und Gabriele Droste (Lauf Team Unna) in 0:24:36.  

Den 10 km (Nordic-)Walking-Lauf der Herren über 10 km entschied Ralf Quabach (ASV Wesseling) in 01:10:13  vor Andreas Willhöft (VFB Fun Walker) in 01:14:22 und Edgar Heckmann (LWT Unna) in 01:18:37 für sich.
Bei den Damen war Sabine Unger (SV Brambauer) in 01:07:51 sogar schneller als der erste der Herren. Ihr folgten Stephanie Fritzsche in 01:19:56 und Tanja Rohe in 01:22:49.

Ronald Peter (HLG 98 Wuppertal) siegte bei den Herren mit 0:34:14 im 5-km Walking/NW vor Achim Genz (AS Neukirchen-Vluyn) in 0:35:34 und Jörg Hentschel (LWT Unna) in 0:36:30.
Beui den Damen siegte Jaqueline Wiedenlübbert (Roadrunner) in 0:36:16 vor Bettina Peter (SV Brambauer) in 0:36:56 und Michaela Kern (Roadrunner) in 0:37:20. 

Die oben genannten erhielten jeweils einen Siegerpokal.

Für alle Finisher gab es Medaillen sowie eine Urkunde.

Norbert Roggenbach vom Organisationsteam dankte allen Teilnehmer*innen, den zahlreichen Zuschauer*innen, den Sponsoren und insbesondere den Helfer*innen für die erneut gelungene Veranstaltung. Der Veranstaltungsüberschuss kommt der sozialen Arbeit der AWO im Dortmunder Nord/Osten zugute. 

Schon jetzt können sich aller Läufer- und Walker*innen den Sonntag nach Ostern 2020 (19.04.2020) merken: Dann soll der 9. Dortmunder AWO-Lauf stattfinden!

Autor:

Norbert Roggenbach aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen