Die 140 Jahre alte Turnhalle reicht nicht
Der Fachbereich Schule stellt den Bedarf an zwei neuen Sporthalleneinheiten an der Aplerbecker Grundschule fest

2Bilder

Vor den Sommerferien bekam die Schulpflegschaft einen offiziellen Brief von Frau Schneckenburger mit einer konkreten Aussage: „Der Bedarf an zwei neuen Sporthalleneinheiten für die Aplerbecker Grundschule ist vom Fachbereich Schule festgestellt und im Dezember 2019 bei der Liegenschaftsverwaltung angemeldet worden.“ Die Aussage mit Unterschrift von Frau Schneckenburger ist ja eindeutig. Die Aplerbecker Grundschule hat jetzt einen offiziell festgestellten Bedarf an zwei neuen Sporthalleneinheiten.
Die Vertreter/innen der Schulpflegschaft haben immer wieder ausdrücklich den Bedarf des Neubaus einer Sporthalle an der Aplerbecker Grundschule bekundet.
Als größte Grundschule im Stadtbezirk mit 16 Schulklassen kann seit Jahrzehnten der im Lehrplan Grundschule vorgesehene Bedarf von 3 Sportstunden pro Klasse nicht umgesetzt werden.
Gemäß § 79 Schulgesetz NRW müssen die Kommunen als Schulträger die erforderlichen Mittel zur Verfügung stellen. Wörtlich:
„§ 79 SchulG – Bereitstellung und Unterhaltung der Schulanlage und Schulgebäude
Die Schulträger sind verpflichtet, die für einen ordnungsgemäßen Unterricht erforderlichen Schulanlagen, Gebäude, Einrichtungen und Lehrmittel bereitzustellen und zu unterhalten…“
Der Neubau einer Zweifachsporthalle ist zwingend erforderlich, oder, falls es eine Weiternutzung der bestehenden „Turnhalle von 1880“ gibt, mindestens eine moderne Einfachsporthalle. Die Mängelliste der „Turnhalle von 1880“ ist erschreckend: unfallträchtiger Betonboden, unzureichender Prallschutz, mangelhafter Lärmschutz, keine Umkleidemöglichkeiten für die Lehrerinnen, etc.
Es ist auch keine Einfachturnhalle, da 1880 die Maße für die Normung der Turnhallen noch nicht existierten. Sie ist deutlich kürzer und schmaler als eine Einfachturnhalle.
Bei einer Begehung als Ortstermin am 02.03.2020 wurde von allen Akteuren/innen der Bedarf bestätigt.
Die rasche Realisierung eines bedarfsgerechten Neubaus einer Sporthalle an der Aplerbecker Grundschule will auch die Bezirksvertretung Aplerbeck mit allen Kräften zu unterstützen. Auf der letzten BV-Sitzung am 08.09.2020 wurde dieses sehr deutlich beschlossen.
Die Fertigstellung der Machbarkeitsstudie durch den Fachbereich 23 (Liegenschaftsamt) wird für das 4. Quartal 2020 erwartet.
Damit der optimale Verlauf mit Fertigstellung im Jahr 2024 Realität wird, wollen die Eltern mit Unterstützung der Lehrerinnen und Schulleitung alle Möglichkeiten zur Flankierung des politischen Prozesses nutzen.

Autor:

Rainer Schiffers aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen