Prinz Dirk II. hatte zum Empfang in den „Duisburger Gürzenich“ nach Huckingen geladen

80Bilder

Zum traditionellen Prinzenempfang hatte die frisch gekürte Duisburger Tollität Prinz Dirk II. In den Steinhof in Huckingen geladen, und viele Gönner, Förderer, Freunde und Karnevalsgesellschaften waren dieser Einladung in den Steinhof, den Manfred Brey, Präsident der KG Königreich vor einigen Jahren liebevoll den Namen „Duisburger Gürzenich“ gegeben hatte, gefolgt.

Rund 300 Gäste waren gekommen, um Dirk II. und seiner Crew ihre Glückwünsche zu übermitteln. Diese wurden alle durch den Prinzen, seine Hofmarschälle und die Paginnen am Eingang begrüßt und erhielten den Sessionsorden Sr. Tollität.

Um 18.11 Uhr erfolgte dann zunächst der Einzug der erst wenige Stunden zuvor frisch gekürten Kinderprinzencrew, angeführt von der Kindertanzgarde der „1. Grosse Karnevalsgesellschaft Rot-Weiss Hamborn-Marxloh 1958 e.V.“.

Die Crew führte ihre Gesangs und Tanzeinlage vor und erntete hierfür den Applaus der erschienenen Gäste, darunter auch wieder OB Sören Link, für den es ein „karnevalistischer Sonntag“ war, denn bereits am Nachmittag hatte er die gesamte Kinderprinzenkürung begleitet.

Nach Abzug der Kinderprinzencrew marschierte die Tanzgarde der KG Rot Weiss und das Offizierskorps der Hamborner Stadtwache auf die Hallenbühne des Steinhofes und boten ein prächtiges Bild. Die Bühne war bis auf den letzten Platz gefüllt und die Garde präsentierte für „ihren“ Prinzen Dirk II. und seine Crew.

Und natürlich zeigte die Tanzgarde herrlichen Gardetanz und bildete ein Highlight des Programms. Dieses sicherlich vor allem für die Paginnen Sr. Tollität, und hier ganz besonders für ihre Trainerin Kristina Leliveldt.

Danach wurde die Prinzencrew auf die Bühne gespielt und absolvierte ihr Programm, das am Abend zuvor im TAM Premiere hatte. Auch hierfür gab es stehenden Applaus vom Publikum.

Doch dann kam wohl zum ersten Male in 85 Jahren Duisburger Karnevalsgeschichte zu einem Auftritt, den man in fast 9 Jahrzehnten noch nicht gesehen hat.

Der „Große“ und der „Kleine“ Prinz Karneval sangen gemeinsam ein Lied, bei dessen Refrain die Narren im Saal lautstark mitsangen!

„An Tagen wie diesen“ von den Toten Hosen sangen die Tollitäten und der Steinhof wurde zum Hexenkessel.

Danach ging es für die Tollitäten wieder zurück in den Kreis ihrer Gäste, während die „Teuflischen Engel“ der Rot Weissen ihr herrliches Programm auf die Bühne zauberten.

Der Empfang hielt die Besucher noch viele schöne Stunden beisammen und alle freuten sich für und mit seiner Tollität Prinz Dirk II. und seiner Crew auf eine tolle Session!

Detlef Schmidt hat seine Fotostrecke des Abends vorbereitet!

Autor:

Harald Molder aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen