Der 11. September in Duisburg

Mit drei muslimischen Vereinigungen organisiert die Volkshochschule, Fachbereich politische Bildung, am Sonntag, 11. September, um 16 Uhr, zehn Jahre nach den Terroranschlägen in New York, eine Informations- und Diskussionsveranstaltung im Internationalen Zentrum der VHS am Flachsmarkt am Innenhafen.

Ab 16 Uhr wird Dr. Jochen Hippler, Politikwissenschaftler am Institut für Entwicklung und Frieden der Universität Duisburg-Essen, in einem Kurz-Vortrag die Folgen des 11. September darlegen. Danach moderiert der junge Duisburger Journalist Alexander Wolf ein Podium mit Hippler und Samir Fetic, Arbeitskreis Grüne Muslime von Bündnis 90/Die Grünen NRW, Engin Karahan, Islamischen Gemeinschaft Millie Görüs und Moussa Al-Hassan Diaw, Zentrum für interkulturelle Islamstudien, Universität Osnabrück, benannt vom Islamischen Studierenden Verein am Campus Duisburg der Universität.

Der Eintritt ist frei, Einlass ist ab 15.30 Uhr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen