Neuer Bildband gibt historische Einblicke in die Geschichte von Großenbaum und Rahm

3Bilder

Soeben erschienen ist der Bildband

"DUISBURG-GROSSENBAUM UND RAHM"

Der Bildband über die beiden Stadtteile im Duisburger Süden zeigt auf 96 reich illustrierten Seiten schöne historische Ansichten aus den beiden Stadtteilen im Duisburger Süden.

Die Autoren laden zu einer Reise in die abwechslungsreiche Geschichte von Duisburg Großenbaum und Rahm ein. Aus den privaten Sammlungen von Sascha Albertini, Jörg und Petra Bickschäfer sowie Edgar Reinders und durch Mithilfe der ortsansässigen Vereine, wie:

die KG Op de Hippe Höh, die Kameradschaftliche Vereinigung von 1869 und die St. Hubertus Schützenbruderschaft von 1911

haben sie die faszinierendsten Aufnahmen aus dem Alltag in Großenbaum und Rahm zwischen 1890 und 1970 ausgewählt und zu einem öffentlichen Fotoalbum zusammengestellt. 156 bisher zumeist unveröffentlichte historische Fotografien und Postkarten erinnern liebevoll an längst verschwundene Straßenzüge und den harte Arbeitsalltag vergangener Tage, an Stätten des Lernens und Lachens, an Sport und Spiel in geselliger und ausgelassener Stimmung.

Auf seinem Rundgang durch den Süden der Stadt Duisburg spaziert der Leser durch die historischen Straßen und Gassen von Großenbaum und Rahm. Luftbilder vermitteln einen Eindruck vom rasanten Wachstum der beiden Stadtteile nach dem II. Weltkrieg. Den unterschiedlichen Charakter des von den Hahnschen Werken und dem Bahnhof dominierten Großenbaum und des lange eher ländlich geprägten Rahm mit seinen zahlreichen Bauernhöfen, Ausflugszielen oder der neubarocken St.-Hubertus-Kirche belegen zahlreiche Aufnahmen.

Der harte Arbeitsalltag der Stahlwerker und Bahnbeschäftigten spiegelt sich in den historischen Fotografien ebenso wieder wie die Bedingungen im Ledigenheim oder im Diakonissenmutterhaus. Das private Glück in der Familie oder im Großenbaumer „Luft- und Lichtbad“, aber auch in den traditionsreichen Gaststätten wie „Kornwebel“ in Rahm darf auf den Bildern nicht fehlen.
Schon immer spielte das rege Vereinsleben in Großenbaum und Rahm eine bedeutende Rolle.

Alteingesessene werden auf Schnappschüssen von der hundert Jahre bestehenden St.-Hubertus-Schützenbruderschaft, der Turnerschaft Rahm, von Schützenfesten, Karnevalssitzungen oder den alljährlichen Sportfesten zahlreiche bekannte Gesichter entdecken. Dieser Bildband weckt unzählige Erinnerungen und lädt dazu ein, die Stadtteile Großenbaum und Rahm ganz neu kennen zu lernen.

Für die Zeitzeugenbörse Duisburg e.V. haben Harald Molder und Reinhold Stausberg diesen Bildband zusammengestellt. Der Vorsitzende des Vereins Harald Molder, beschäftigt sich seit 35 Jahren mit der Stadtgeschichtsforschung und ist ein leidenschaftlicher Sammler von historischen Exponaten. Reinhold Stausberg, poetischer Fotograf und Sammler, trägt seit Jahrzehnten visuelle Erinnerungen zusammen, meist historische Exemplare.

Erscheint ab 2. Mai 2011

ISBN 978-3-86680-787-7
Preis: 18,95 €
96 Seiten
156 Abbildungen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen