B288: Vollsperrung der Rheinbrücke Krefeld vom 10. bis 13. Januar
Sanierungsarbeiten gehen vorerst Ende entgegen

Wenn die Arbeiten am kommenden Wochenende erfolgreich abgeschlossen werden können, liegt die Tragfähigkeit der denkmalgeschützten Brücke für den LKW-Verkehr wieder vor und die temporäre Gewichtsbeschränkung kann aufgehoben werden.
  • Wenn die Arbeiten am kommenden Wochenende erfolgreich abgeschlossen werden können, liegt die Tragfähigkeit der denkmalgeschützten Brücke für den LKW-Verkehr wieder vor und die temporäre Gewichtsbeschränkung kann aufgehoben werden.
  • Foto: Hannes Kirchner
  • hochgeladen von Lokalkompass Duisburg

Die Arbeiten für die Sanierung der B288-Rheinbrücke Krefeld-Uerdingen gehen dem Ende entgegen. In den vergangenen Wochen konnte ein Großteil der Verpressarbeiten zur Stabilisierung der Fahrbahnplatten durchgeführt werden. Wie bereits Ende des vergangenen Jahres angekündigt, ist nun eine weitere, vorerst letzte Vollsperrung der Rheinbrücke Krefeld-Uerdingen von Freitag, 10. Januar, ab 20 Uhr, bis Montag, 13. Januar, um 5 Uhr erforderlich.

Die Vollsperrung ist notwendig, da für die Verpressarbeiten keine Bewegung in der Brücke sein darf. Das verpresste Material muss frei von Erschütterungen vollständig aushärten.

Umleitungen sind großräumig über die Autobahnen A40 und A44 ausgeschildert. Mit erheblichen Verkehrsbeeinträchtigung ist nach Aussage der Straßen.NRW-Niederlassung Niederhein zu rechnen.
Für die Fußgänger und Radfahrer bleibt die Brücke immer offen.

Wenn die Arbeiten am kommenden Wochenende erfolgreich abgeschlossen werden können, liegt die Tragfähigkeit der denkmalgeschützten Brücke für den LKW-Verkehr wieder vor und die temporäre Gewichtsbeschränkung kann aufgehoben werden. Es wird jedoch weiterhin eine Baustellenverkehrsführung mit einer Lichtsignalanlage geben, um in den Randbereichen unterhalb des Bauwerkes die Arbeiten fertig zu stellen. Diese Arbeiten sollen bis Mitte Februar abgeschlossen werden.

DVG-Busse fahren nur bis Ehingen

Die Busse der Linie 941 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) können von Freitag, 10. Januar, circa 20 Uhr, bis Sonntag, 12. Januar, Betriebsende, nur bis zur Haltestelle „Ehinger Berg“ fahren. Grund hierfür ist die Vollsperrung der Krefelder Rheinbrücke durch Straßen.NRW.

Dies hat zur Folge, dass die Haltestellen „Krefeld Uerdingen Bahnhof“, „Augustastraße“, „Am Röttgen“, „Am Wallgarten“, „Am Obertor“, „Rheinbrücke“, „Dammhaus“ und „Krefelder Straße“ in beide Fahrtrichtungen entfallen.

Autor:

Lokalkompass Duisburg aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.