Kreismeisterschaft Sportschießen
Kreismeisterschaft startet großkalibrig

Wettkampfsportliches Neuland betraten die Pistolenschützen des BSV Rheinhausen-Bergheim 1925 e.V. am ersten Wettkampfwochenende der Kreismeisterschaften 2019 (Das Sportjahr des RSB beginnt am 01.10.) Olaf Berg, Volker Tiedtke und Hüseyin und İsa Ҫoktaş versuchten sich in der Disziplin 25m Zentralfeuerpistole .30-.38. – und fanden sich dabei mehrheitlich in Gesellschaft von Startern aus dem Duisburger Westen.

Erstmalig wurden die Sportpistolen-Wettbewerbe in den Disziplinen Kaliber .30-.38 und Kaliber .38-.45 in Krefeld-Girmesgath ausgetragen, nachdem die vereinseigene Anlage der Moerser Sportschützen 1952 e.V. in Utfort nicht mehr zur Verfügung stand. Die beiden städtischen Anlagen im Kreis in Moers-Kapellen und Rheinhausen kamen nicht in Frage. Zum einen sind an beiden Standorten die Pistolenstände für den Duell-Modus auf Drehscheiben nur bis Kaliber .38 zugelassen, die zweite Disziplin also überhaupt nicht durchführbar. Zum anderen werden, um den Schützen lange Wartezeiten zwischen den beiden Modi zu ersparen, die Präzisionsdurchgänge für gewöhnlich auf den 50-Meter-Bahnen geschossen. Die sind jedoch sowohl in Moers als auch in Rheinhausen nur bis Kaliber .22 ausgelegt. Der desolate technische Zustand der Anlage in Rheinhausen tat sein übriges dazu, so dass der Kreissportleitung kaum eine andere Wahl blieb.

Die Schießstandlage im Kreis spiegelte sich dementsprechend in den Ergebnislisten wieder. Sieben Starter traten in der Disziplin .30-.38 in der Klasse Herren I/II an, nur zwei im Feld nicht aus Duisburg-West. Kreismeister wurde Jens Meyer von den Moerser Sportschützen (247 Ringe), gefolgt von Thorsten Aust vom ASV Kaldenhausen (242), Volker Tiedtke vom BSV Rheinhausen-Bergheim (222) und Jörg Przygoda von den Pistolenschützen Homberg (215). Erst auf Platz fünf fand sich der Rheurdter René Luczak (150). Den Abschluss machten İsa (107) und Hüseyin Ҫoktaş (83) vom BSV Rheinhausen-Bergheim.

Unter den zehn Herren III platzierte sich der vierte BSVler Olaf Berg mit 181 auf Platz 8. Kreismeister wurde auch hier ein Moerser, Werner Bernhard, mit 246, gefolgt von Reiner Hanke (Kaldenhausen, 245), Reinhold Schlegel (SV Neukirchen, 234), Reiner Rotkopf (BSV Homberg-Hochheide, 230), Ralf Zweipfennig (Kaldenhausen, 226), Karl-Heinz Frenck (Homberg-Hochheide, 219) und Wolfgang Luczak (Rheurdt, 198). Platz 9 und 10 belegten Ernst Rhode (Kaldenhausen, 156) und Heinz-Jürgen Pietz (Rheurdt, 133).
Den Mannschaftswettbewerb, bei dem beide Altersklassen zusammengefasst werden, machten dann der BSV Rheinhausen-Bergheim und der ASV Kaldenhausen unter sich aus. Das Team Kaldenhausen wurde mit den Ergebnissen von Rainer Hanke, Thorsten Aust und Ralf Zweipfennig mit 713 Ringen Kreismeister. Volker Tiedtke und die Brüder Ҫoktaş kamen für Rheinhausen-Bergheim zusammen auf 412 Ringe.

Noch schmaler war das Aufgebot in .38-.45. Vier Herren I/II und sechs Herren III traten an allein acht davon aus Duisburg-West. Dafür gingen hier beide Einzeltitel nach Rheinhausen, zum einen an Gunnar Jobst von den Bergheimer Sportschützen, zum anderen an Rainer Hanke vom ASV Kaldenhausen, der außerdem die einzige Mannschaft in der Disziplin stellte.

Ergebnisdatenbank Kreismeisterschaft

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen