Chordarbietungen in der Weihnachtszeit
Katholische Kirchen bieten in Duisburg wieder tolles Chorprogramm zum Fest

Etwas Verbindenderes als die Musik, die ja Menschen weit über sprachliche Barrieren hinaus zu erreichen in der Lage ist, kann es eigentlich gar nicht geben. Das dachten sich in diesem Jahr auch wieder die Kirchenmusiker der katholischen Kirchen in ganz Duisburg. Sie haben mit und für ihre Chöre wieder ein musikalisches Programm mit Werken bekannter Komponisten aus verschiedenen Epochen und Ländern zusammengestellt, das in vielen Fällen weit über das übliche mehrstimmige Singen bekannter Weihnachtslieder hinausgeht.

Festliche Gottesdienste mit festlichen Gesängen an Heiligabend

Schon mit der heiligen Nacht beginnt der Kanon besonderer Chordarbietungen mit stimmungsvollen weihnachtlichen Kompositionen. Zum Beispiel bei der festlichen Christmette um 18.30 Uhr in St. Michael in Wanheimerort: Dort wird den Gottesdienstbesuchern von Chor und Orchester die Pastoralmesse von Alois Bauer und das Christumas Lullaby von John Rutter geboten. Ausführende sind die Kirchenchöre St. Michael und St. Gabriel sowie Mitglieder des Studioorchesters Duisburg unter Leitung von Ulrich van Oy. Beide Stücke erklingen in gleicher Besetzung am 31. Dezember ein weiteres Mal in St. Gabriel in Duisburg-Neudorf im Rahmen der Jahresabschlussmesse um 18.00 Uhr.

In der Abteikirche in Duisburg-Hamborn dagegen erwartet die Festgottesdienstgemeinde zur Christmette an Heiligabend um 21.00 Uhr ein Mix weihnachtlicher Kompositionen in deutscher und englischer Sprache, dargeboten vom Abteichor unter Leitung von Peter Bartetzky.

Und wer noch etwas später am Abend bei seinem Besuch der Christmette auch musikalisch etwas Besonderes erleben möchte, für den singt der Kirchenchor von St. Johannes Baptist im linksrheinischen Duisburg-Homberg um 22.00 Uhr die Orgelsolomesse von Mozart unter Leitung von Ulrike Hoyer. Rechtsrheinisch erklingen zur gleichen Zeit in St. Judas Thaddäus in Duisburg-Buchholz Motetten aus vier Jahrhunderten, dargebracht vom dortigen Kirchenchor unter der Leitung von Ulrich von Oy.

Weihnachtsfeiertage bieten musikalische Höhepunkte

Ein musikalischer Höhepunkt am 1. Weihnachtstag ist für die katholische Kirche in Duisburg dann die Aufführung der beliebten Christkindlmesse von Ignaz Reimann für Chor und Orchester beim festlichen Pontifikalamt in der Abteikirche um 10.30 Uhr. Es singt der Abteichor unter Leitung von Peter Bartetzky, instrumental unterstützt durch Mitglieder der Duisburger Philharmoniker.

Ebenfalls am 1. Weihnachtstag erklingen zur gleichen Zeit in der Pfarrkirche St. Michael in Duisburg-Meiderich polnische Weihnachtslieder in der Bearbeitung von Carlheinz Heß, ein Oberhausener Kirchenmusiker und Komponist, der für kurze Zeit auch einmal dem Kirchenchor von St. Michael vorstand. Die musikalische Leitung hat Andrea Hegermann.
In der Pfarrkirche St. Judas-Thaddäus in Buchholz wird vor allem der zweite Weihnachtstag zum musikalischen Höhepunkt. Denn für diesen Tag plant der Kirchenchor unter der Leitung von Ulrich van Ooy und unterstützt vom Studioorchester Duisburg um 10.00 Uhr die Aufführung der Mariazeller Messe von Joseph Haydn für Chor und Orchester.

Mitsingen ausdrücklich erwünscht

Wer dagegen mit dem Kirchenbesuch an den Feiertagen eher die Erwartung verknüpft, im Gottesdienst gemeinsam alte und neue kirchliche Weihnachtslieder zu singen, der kann in der Weihnachtszeit im ganzen Stadtgebiet aus einem noch viel größeren musikalischen Angebot im Rahmen der Gottesdienste wählen. Denn alle Kirchenchöre in den katholischen Pfarreien Duisburgs eint ein Ziel: Sie wollen mit ihren Gesängen für eine ganz besonders festliche Stimmung in den Kirchen sorgen und die Besucher ausdrücklich zum Mitsingen einladen.

Und so endet der musikalische Reigen zum Weihnachtsfest auch nicht mit dem Jahreswechsel, sondern erstreckt in das neue Jahr hinein. Am 5. Januar zum Beispiel lädt der Abteichor um 15.00 Uhr zum Dreikönigssingen für Menschen mit Demenz in die Abteikirche in Duisburg-Hamborn ein. Und am gleichen Tag um 17.00 Uhr erwartet der Kirchenchor von St. Marien in Duisburg-Rumeln sangesfreudige Besucher zum gemeinsamen Weihnachtssingen mit Orgel- und teilweise Trompetenbegleitung. Geboten wird ein bunter Mix aus bekannten christlichen und weltlichen Liedern. Der Reigen endet vorerst in Duisburg-Walsum, wenn der Kirchenchor St. Elisabeth gemeinsam mit dem Thyssenchor am 12. Januar zum nachweihnachtlichen Konzert in die Kirche St. Elisabeth einlädt.

Autor:

Eva Wieczorek-Auer aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen