Narrenparade der KG Alle Mann an Bord - Die "Blauen Jungs" präsentierten närrische Highlights

Ein tolles Schlußbild am Ende einer herrlichen Sitzung
3Bilder
  • Ein tolles Schlußbild am Ende einer herrlichen Sitzung
  • hochgeladen von Harald Molder

Und da war man als Jeck im Duisburger Süden wieder hin und her geschleudert zwischen zwei großartigen Karnevalsveranstaltungen, denn die „Blauen Jungs“ der KG Alle Mann an Bord hatten zu ihrer „Narrenparade“ in die Aula des Mannesmann-Gymnasiums in Huckingen eingeladen, um einen schönen närrischen Abend mit den rund 300 Jecken zu verbringen, just als auch in Serm der neue Prinz gekürt wurde.

Und als die ersten Töne des „Laridah“ Marsches erklangen, erhoben sich die Zuschauer von den Plätzen und empfingen klatschend das herrliche Korps mit der Minigarde, dem Offizierskorps und dem Tanzkorps.

Dennoch, etwas war anders, denn die Begrüßung erfolgte wohl erstmalig seit Beginn seiner Zeit als Präsident der KG vor gut 30 Jahren, nicht durch Wilfried Schmitz, sondern Michael Jansen stand an diesem Abend am Steuerrad des Narrenschiffs. Die Genesungswünsche, die „Michel“ dem Präsidenten nach Hause schickte wurden von tosendem, nicht enden wollendem Applaus und stehenden Ovationen begleitet.

Wie immer betätigte sich das stolze Korps als Stimmungsgarant und brachte die Jecken im Saal auf Touren. Dass Gardelied „Alle Mann an Bord und wenn die Planke kracht“ kam stimmgewaltig aus rund 60 Männerkehlen auf der Bühne und alle sangen mit. Das bekannte Schunkelmedley entführte an die schöne Ahr, und brachte „körperliche Ertüchtigung“ für die Zuschauer.

Doch dann zeigten die kleinsten Gardemitglieder herrlich erfrischenden Gardetanz.
„Hier bei der KG Alle Mann an Bord machen schon die Kleinsten mit!“ so Sitzungspräsident Michael Jansen.

Und auch hier konnte man die hervorragende Betreuung und grandiose Leistung von Trainerin Silvia „Sillie“ Heilmann erkennen. Synchronität und vor allem die große Freude der Kinder an ihren Tänzen waren unverkennbare Anzeichen. Auf die Minis kann die KG Alle Mann an Bord allemal stolz sein!

Aber auch ein Novum in der Tanzgeschichte der Garde war zu sehen, der gemeinsame Auftritt von Tanzkorps und Tanzbären.

Und dann ging es Schlag auf Schlag weiter im närrischen Programm des Abends.
Als erstes sorgte Thilly Meester, besser bekannt als „Ne Kistedüvel“ aus Neuss für Lachsalven im Publikum. Mit ihren herzlichen Erlebnissen und so manchen „himmlischen Späßen“ als Frau von ihrem „Hebbert“ und der Begegnung mit ihrem Jugendschwarm, der dann doch auch sein Alter nicht verleugnen konnte, entlockte sie dem Publikum so manchen Reiz des Zwerchfells.

Musikalisch brachten danach die „Coloured Birds“ eine Gesangsshow der Extraklasse auf die Bühne der Mannesmann Aula. Karnevalistische Gassenhauer in kölscher Mundart, Schlager, Oldies sowie Mallorca- und Partyhits wechselten einander ab.

Oli der Köbes zeigte, dass sein Berufsstand nicht immer unfreundlich und „muffelig“ ist, wei man so oft hört. Nein, Oli berichtete frei weg von seinen Erlebnissen in seiner Kneipe und erzählte die schönsten Geschichten des täglichen Wahnsinns, was das Publikum mit herzlichem Applaus honorierte.

Das „Tanzkorps Blaue Jungs“ der „K.G. Lövenicher Neustädter 1903“ war natürlich wiederum ein ganz besonderes Highlight des Abends. Die herzerfrischende Tanzgarde zeigte gelungenen Gardetanz, der immer wieder durch die akrobatisch anmutenden Wurf und Hebefiguren besticht. Synchron auch die Tanzschritte der Mädels der Garde und der Applaus und der Jubel des Publikums wollten nicht enden.

Toll auch der Auftritt von Willi Fröhlich, der mit seiner Comedy Show ein weiterer Star des Abends war. Die Mimik und Gestik und das scheinbar schüchterne und unbeholfene Agieren auf der Bühne wurde mit herzlichem Beifall bedacht.

Doch dann brachte die nicht nur im Karneval bekannte Gruppe „Hätzblatt“ frischen Wind in die Segel des Narrenschiffs der KG Alle Mann an Bord. Live und nicht aus der Konserve war und ist heute noch ihr Motto. Und das merkten die Narren im Saal allemal. Neben bekannten kölschen StimmungsHits waren auch eigene Lieder zu hören. Das sich “Hätzblatt“ in der rheinischen Mundartszene längst etabliert und durch ihre eigene Bühnenshow einen Namen gemacht hat, merkte man an den stehenden Ovationen für die Musiker, die mit ihrem Namen für Stimmung, Humor, Lebensfreude und LiveMusik stehen.

Als dann zum Abschluss die „Blauen Jungs“ mit Prinz Günter II. und seiner Crew auf die Bühne marschierten, gab es nicht nur den von Applaus gekrönten Auftritt Sr. Tollität und seiner Paginnen und Hofmarschälle sondern ein herrliches Schlussbild eines gelungenen Abends.

Die Gäste tanzten noch zu aktuellen Charts und Hits bis in die frühen Morgenstunden zur Musik vom DJ Team Charly & Co.

Zur herrlichen Fotogalerie von Detlef Schmidt geht es hier:

http://www.lokalkompass.de/duisburg/vereinsleben/fotostrecke-narrenparade-bei-qalle-mann-an-bordq-d132728.html

Autor:

Harald Molder aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen