Weiberfastnachtsitzung der KG "Alle Mann an Bord" bot ein bärenstarkes Programm

Der Nachwuchs der "Blauen Jungs" auf den diese stolz sein können
7Bilder
  • Der Nachwuchs der "Blauen Jungs" auf den diese stolz sein können
  • hochgeladen von Harald Molder

Obwohl der Karneval vor zwei Wochen zu Ende ging, möchte ich noch die Berichte zu zwei grandiosen Veranstaltungen der KG Alle Mann an Bord nachreichen.

Zur Weiberfastnacht ging es in der Mannesmann Aula in Huckingen wie in jedem Jahr wieder hoch her.

Nach dem Einmarsch der KG mit allen Korps zeigten die Buchholzer Jecken ihr komplettes närrisches Programm. Wie immer war der Tanz der Minigarde ein toller Erfolg, wie auch das Tanzkorps und die Tanzbären ihr tänzerisches Können unter Beweis stellten. Ein Jahr lang hatten sie den neuen Sessionstanz einstudiert. Blumen gab es hier für die Trainerin des Korps Silvia „Sillie“ Heilmann. Mit ihrem „Ahrtour“ Schunkelmedley brachte die Garde erste Stimmung in den Saal.

Der erste Programmpunkt den Sitzungspräsident Michael Jansen ansagen konnte, war zugleich ein Angriff auf die Lachmuskeln. Die „Beckendorper Knallköpp“, ein „verrücktes Ehepaar“, brachten viele bekannte Episoden des ehelichen Alltgs auf die Bühne. Das Humoristen Duo Lydia und Rolf Goliasch führte ein erheiterndes Zwiegespräch mit frechen Sprüchen - „Heul doch!“ - und erntete für seine coolen Gags - „et jöckt“ - den Applaus der Damen im Saal. Da erfuhr man dann u.a., warum das Kind stottert: „Die haben den Kinderwagen auf Raten gekauft!“

Und auch Manni der Rocker brachte trockenen und spitzfindigen Humor vom Feinsten auf die Bühne. Die „Frauen“ gerechten Sprüche und kleine Seitenhiebe auf die Männerwelt waren Garant für weitere Lacher. „Ich mache jetzt Trennkost. Cola und Whiskey kommen nicht in ein Glas!“ - Das es medizinisch auch immer fortschrittlicher wird, erfuhr man, als er vom neuen Herzschrittmacher der Oma berichtete: „Der ist so gut, wenn der einsetzt geht beim Nachbarn immer das Garagentor auf!“

Tusch! Helau und weiter gings mit „The Coloured Birds“ und Stimmungsgesang. „Jetzt geht die Party richtig“ los war nicht zuviel versprochen. Mit altbekannten Songs und Hits stieg die Stimmung auf den Siedepunkt. Die Mädels waren „raderdoll“ und stiegen bei „Sweet Caroline“ auf Stühle und Tische.

Danach gab es eine Verschnaufpause, die mit einer der besten Tanzgarde, die es im Rheinland gibt, gefüllt wurde. Mit dem Marsch vom „Treuen Husar“ zogen „Die Schlebuscher“ der KG Grün Weiß Schlebusch in den Saal ein. Kommandant Günter Gerstner hatte die Truppe voll im Griff und Tanzoffizier Marcel Rhöse und Tanzmariechen Nadine Popatnig zeigten wie auch die gesamte Garde herrlichen Gardetanz, die durch Synchronität bestachen. Da stockte vielen Zuschauern der Atem. Und selbst als die Musik beendet war, tanzten die „Schlebuscher“ begeistert weiter.

„Ihr seid Weltklasse!“ rief Sitzungspräsident Michael Jansen dem Korps entgegen und ein Torpedo wurde abgefeuert!

Mit Parodist Ruud Koedooder hatte man einen weiteren Star der Extraklasse engagiert, der mit seiner Verkleidungs Comedy die Lachmuskeln der Zuschauer arg strapazierte. Unnachahmlich seine Mimik und Körpersprache und der rasante Wechsel der Kostüme. Durch seine kreative und humorvolle Darstellung bekamen die geschnittenen Texte der Interpreten eine komplett neue und verrückte Bedeutung, wobei die Zuschauer in der Mannesmann Aula auf eine witzige Art involviert wurden. Zudem wurde das Publikum in atemberaubendem Tempo ständig mit verrückten Showeinlagen überrascht. Die Show ließ einfach kein Auge trocken.

Die „Botzedresse“ mischten den Saal dann noch einmal mit Stimmungsgesang so richtig auf, bevor als Höhepunkt Prinz Günter II. mit seiner Crew und der gesamten KG Alle Mann an Bord einmarschierte und „für die leckersten Mädchen aus Duisburg“ sein Tanzprogramm vorführte. Ein schöner Ausklang und ein herrliches Schlussbild.

Bei Musik „aus der Konserve“ tanzte man noch bis in den frühen Morgen. Worauf die „Blauen Jungs“ glaube ich ganz besonders stolz sein können, es waren zahlreiche Damen aus dem „Nachbardorf an der Düssel“ zu ihrer Sitzung gekommen.

Die Fotostrecke von Detlef Schmidt ist hier zu finden:

http://www.lokalkompass.de/duisburg/vereinsleben/fotostrecke-weiberfastnachtsitzung-der-kg-qalle-mann-an-bordq-bot-ein-baerenstarkes-programm-d140805.html

Autor:

Harald Molder aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen