Ecclesia Lumina macht christlichen Glauben greifbar
Für alle Sinne

In einer Willkommenskirche ein gutes Bild als Einheit abzugeben, ist den Organisatoren wichtig. Ecclesia Lumina: Lisa Mathofer, Paul Schug (Chorleiter), Oliver Myland, Elena Brüggemann, Andreas Schmidinger, Valentin und Martin Lenze sowie Fritz Brüggemann (v.l.) freuen sich auf die Premiere am Samstag. Fotos (2): Debus-Gohl
2Bilder
  • In einer Willkommenskirche ein gutes Bild als Einheit abzugeben, ist den Organisatoren wichtig. Ecclesia Lumina: Lisa Mathofer, Paul Schug (Chorleiter), Oliver Myland, Elena Brüggemann, Andreas Schmidinger, Valentin und Martin Lenze sowie Fritz Brüggemann (v.l.) freuen sich auf die Premiere am Samstag. Fotos (2): Debus-Gohl
  • hochgeladen von Alexander Müller

Mit dem Bibelspruch des Propheten Jesaja: „Denkt nicht mehr an das, was früher war, auf das, was vergangen ist, achtet nicht mehr. Siehe, nun mache ich etwas Neues, schon sprießt es. Merkt Ihr es nicht?“ ruft Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck in seiner Predigt zum neuen Jahr die Pfarreien und Gemeinden auf, Mut zu Experimenten zu zeigen.

Der Förderverein St. Antonius Abbas hat sich das zu Herzen genommen und lädt alle Interessierten am Samstag, 19. Januar, zu einem ganz besonderen Ereignis in die Kirche am Kiek Ut ein.
"Ecclesia lumina oder Kirchenleuchten vereint den christlichen Glauben mit Musik und Texten zu einem atemberaubenden Lichtspektakel", wie es in der Einladung heißt. Und auf atemberaubende Momente können sich die Besucher schon heute freuen. Werden doch in den halbstündigen Darbietungen alle Sinne angesprochen.
Seit Oktober arbeitet Lichtkünstler Martin Lenze an seiner neuen Lichtinstallation. Die Aktion Glaubensfeuer des Bistums Mainz war für ihn die Initialzündung zur neuen Idee. „Lasst uns doch etwas mit Licht und Musik machen“, war sein Vorschlag. Zusammen mit dem Pastoralteam der Gemeinde entwickelte er daraufhin ein komplettes Konzept.
Die Themen Licht, Feuer, Wasser und Sturm werden optisch und akustisch dargestellt. Passend dazu werden biblische und weltliche Texte vorgelesen. „Ich habe ein Luxusproblem“, schmunzelt Paul Schug, verantwortlich für Texte und Musik. „Es haben sich so viele Gemeindemitglieder zum Vorlesen der Texte gemeldet, dass wir gar nicht alle berücksichtigen können.“

Stimmiges Konzept

Martin Lenze, der im Arbeitsalltag als Entwicklungsingenieur für Kraftwerke tätig ist, hat schon zahlreiche In- und Outdoor-Beleuchtungen entworfen, so auch das Lutherfenster am Lutherhaus in der Bandstraße (wir berichteten). Auch viele Events hat er erhellt, wie zum Beispiel das Nachtschwimmen im Freibad Hesse, den Nikolausmarkt in Schönebeck, ein Weltmusikkonzert im Gasometer in Oberhausen oder aber das Klassik-Pop-Oratorium "Maria" im Essener Dom. „Da war die Beleuchtung immer nur eine Zugabe, jetzt haben wir ein komplettes, stimmiges Konzept entwickelt“, freut sich Lenze. „In einer Symbiose aus Kirchenraumklängen, Soundaufnahmen rund um St. Antonius Abbas, Musik und Texten bildet sich eine Gesamtkomposition, die zum Träumen einlädt, Emotionen weckt und einen besonderen Lichtraum schafft.“
Die Organisatoren können sich gut vorstellen, dieses Konzept mit wechselnden Themen auch an anderen Orten in der Großpfarrei zu verwirklichen. „Wir haben uns überlegt, wo und wie wir in der Pfarrei gemeinsam etwas machen können, wo alle sich wohlfühlen“, erklärt Fritz Brüggemann, Vorsitzender des Fördervereins St. Antonius Abbas.

Kirchenleuchten

  • "Ecclesia lumina oder Kirchenleuchten" so ist die Veranstaltung am Samstag, 19. Januar, in St. Antonius Abbas überschrieben. Sie vereint den christlichen Glauben mit Musik und Texten zu einem atemberaubenden Lichtspektakel.
  • Zu den vier Themen gibt es um 18, 19, 20 und 21 Uhr jeweils eine 30 Minuten dauernde Aufführung. Einlass ist jeweils 15 Minuten vorher. Pro Veranstaltung ist der Einlass auf 200 Personen begrenzt. Der Eintritt ist frei. 
  • Im Gemeindehaus ist an dem Abend ein Kommunikationspunkt eingerichtet, an dem vor und nach den Veranstaltungen die Möglichkeit zu Austausch und Kontakt gegeben ist.
  • Einlasskarten zu den einzelnen Vorführungen gibt es nur im Gemeindeheim Antonius Abbas, Kiek Ut 6. Und das ausschließlich am 19. Januar ab 11 Uhr. Maximal fünf Karten pro Person werden gratis abgegeben. Aufführungen  "Ecclesia lumina oder Kirchenleuchten" so ist der Veranstaltungsreigen am Samstag, 19. Januar, in St. Antonius Abbas überschrieben. Sie vereint den christlichen Glauben mit Musik und Texten zu einem atemberaubenden Lichtspektakel.
  • Zu den vier Themen gibt es um 18, 19, 20 und 21 Uhr jeweils eine 30 Minuten dauernde Aufführung. Einlass ist jeweils 15 Minuten vorher. Pro Veranstaltung ist der Einlass auf 200 Personen begrenzt. Der Eintritt ist frei. 
  • Im Gemeindehaus ist an dem Abend ein Kommunikationspunkt eingerichtet, an dem vor und nach den Veranstaltungen die Möglichkeit zu Austausch und Kontakt gegeben ist. 

Text: Doris Brändlein

In einer Willkommenskirche ein gutes Bild als Einheit abzugeben, ist den Organisatoren wichtig. Ecclesia Lumina: Lisa Mathofer, Paul Schug (Chorleiter), Oliver Myland, Elena Brüggemann, Andreas Schmidinger, Valentin und Martin Lenze sowie Fritz Brüggemann (v.l.) freuen sich auf die Premiere am Samstag. Fotos (2): Debus-Gohl
Lisa Mathofer, Paul Schug, Ludger Rullich und Carola Krähling (v.l.) bei der Probe ihrer Sprecherrollen in der Schönebecker Pfarrkirche.
Autor:

Alexander Müller aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.