Nach Stolperstart dreht das Team von Christian Titz das Spiel
Rot-Weiss Essen gewinnt 4:1 gegen Sportfreunde Lotte

Beste Stimmung an der Hafenstraße: Nach einem Rückstand gewinnt Rot-Weiss Essen mit 4:1 gegen die Sportfreunde Lotte. Fotos: AMü
3Bilder
  • Beste Stimmung an der Hafenstraße: Nach einem Rückstand gewinnt Rot-Weiss Essen mit 4:1 gegen die Sportfreunde Lotte. Fotos: AMü
  • hochgeladen von Lokalkompass Borbeck

Nach einer schwachen ersten Halbe Stunde und einem frühen Rückstand durch den ehemaligen Bergeborbecker Kevin Freiberger hat Rot-Weiss Essen am heutigen Samstagnachmittag vor 8.285 Zuschauern an der Hafenstraße mit 4:1 gegen Drittliga-Absteiger Sportfreunde Lotte gewonnen. RWE-Chefcoach Christian Titz ist mit der Leistung und der Moral seiner Mannschaft zufrieden.

Zwischen den Pfosten stellt der rot-weisse Linienchef erneut Jakob Golz auf. In der Offensive sind wieder Amara Condé, Marcel Platzek und der Youngster Erolind Krasniqi dabei. Und schlechter hätte die Partie für die Essener nicht beginnen können: Ausgerechnet der im Sommer von den Verantwortlichen ausgemusterte Kevin Freiberger stürmt in der 10. Minute nach einem Defensivfehler von rechts in den Sechzehner und versenkt die Pille aus spitzem Winkel hinter RWE-Goalie Golz in den Maschen – 1:0 für die Sportfreunde Lotte. In der Folge geht’s ein bisschen hin und her, gerade die rot-weisse Abwehrabteilung strahlt alles außer Sicherheit aus. Vorne läuft wenig, am aussichtsreichsten ist ein Schüsschen von Oguzhan Kefkir in der 31. Minute, der nach einem guten Konterspiel von Platzek bedient wurde. Nach bis dahin eher fruchtlosen Bemühungen schaffen die Roten kurz vor der Pause noch den Ausgleich: In der 44. Minute wird eine Flanke von RWE-Kapitän Marco Kehl-Gomez durch Matthias Rahn (richtig so!) zum Eigentor abgefälscht.

Intensiver Schlagabtausch
In der zweiten Hälfte sind gerade drei Minuten gespielt, da haben die Bergeborbecker die Partie gedreht: Platzek nickt eine Ecke von Krasniqi zur rot-weissen 2:1-Führung hinter die Linie. Mit dem neuen Spielstand sind die Sportfreunde nicht zufrieden und machen nun mehr nach vorne: In der 64. Minute setzt Marcel Sobotta den hohen Ball mit dem Kopf nah neben den Essener Pfosten. Neun Zeigerumdrehungen später wackelt’s ganz schön in der Bergeborbecker Box und ein Pulk Blau-Weißer lenkt das Leder diesmal ans Aluminium. Das Spiel beenden die Sportfreunde zu zehnt: Kapitän Alexander Langlitz sieht nach einer fiesen Grätsche von hinten in der 80. von Schiri Philip Hüwe den gelb-roten Karton. Dann brechen alle Dämme: Das 3:1 erzielt Joshua Endres in der 89. Minute, Hamdi Dahmani setzt direkt danach den 4:1-Schlusspunkt.
„Es war ein intensives Spiel, ein offener Schlagabtausch“, resümiert Ismail Atalan, Chefcoach der Sportfreunde Lotte, „unterm Strich war’s ein verdienter Sieg für RWE.“ Das sieht Christian Titz ähnlich: „Wir haben uns nach dem Rückstand kurz geschüttelt und es dann gut gemacht. Ich bin froh, dass wir einen solchen Gegner am Ende schlagen konnten.“

Am kommenden Sonntag, 10. November, reisen die Bergeborbecker um 14 Uhr zum kriselnden Wuppertaler SV ins Stadion am Zoo. Den Samstag darauf, 16. November, empfängt der RWE um 14 Uhr Alemannia Aachen an der heimischen Hafenstraße.

Text und Fotos: Alexander Müller

Autor:

Lokalkompass Borbeck aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.