Spannung im Aufstiegsrennen der Fußball-Regionalliga West
SV Rödinghausen beantragt keine Drittliga-Lizenz

Am 1. Februar verlor RWE gegen den SV Rödinghausen mit 0:2.
  • Am 1. Februar verlor RWE gegen den SV Rödinghausen mit 0:2.
  • Foto: Köster
  • hochgeladen von Michael Köster

Regionalliga-Spitzenreiter SV Rödinghausen wird trotz seiner Erfolgsserie keine Lizenz für die Dritte Liga beantragen. Das gab der Verein am Donnerstag bekannt. Somit dürfen sich die Verfolger SC Verl, Rot-Weiß Oberhausen und Rot-Weiss Essen selbst dann Hoffnungen auf den Aufstieg machen, wenn die Ostwestfalen am Saisonende die Meisterschaft feiern würden. Der Zweitplatzierte würde dann die Aufstiegsspiele gegen den Meister der Regionalliga Nordost bestreiten.

Sechs Punkte beträgt zurzeit der Vorsprung des SV Rödinghausen auf Verfolger SC Verl, der allerdings mit drei Spielen im Rückstand ist. Neun Punkte liegt die Mannschaft von Trainer Enrico Maaßen vor Rot-Weiß Oberhausen, sogar zwölf vor Rot-Weiss Essen. Beide haben allerdings zwei Spiele weniger ausgetragen.

"Gesunde Zukunft sichern"

Trotz der komfortablen Situation haben die Verantwortlichen nun entschieden, kein Wagnis einzugehen. Die Begründung ließt sich allerdings sehr idealistisch: "Ich bin froh, dass wir alle gemeinsam rechtzeitig zu einer Entscheidung gekommen sind, die dem SV Rödinghausen eine nachhaltige und gesunde Zukunft sichern wird. Wir haben die Anforderungen des DFB bis ins letzte Detail geprüft, gerechnet, diskutiert und sind zum Entschluss gekommen: Wir werden die Lizenz für Liga 3 nicht beantragen.Ich persönlich finde diese Entscheidung, auch wenn sie unglaublich schwer fällt, richtig und gut. So kann sich der Verein weiter entwickeln. Wir haben jetzt Raum, um gesund und nachhaltig weiter zu wachsen. Und darauf freue ich mich“, so das  Statement von Geschäftsführer Alexander Müller auf der Vereinsseite des SV Rödinghausen.

Derby gegen RWO am Sonntag

Somit gewinnt das Revierderby zwischen RWE und RWO am Sonntag, 16. Februar, um 14 Uhr im Stadion Essen weiter an Brisanz. Denn nur der Sieger bleibt dem SC Verl auf den Fersen und somit im Aufstiegsrennen.

Autor:

Michael Köster aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.