Zweiter Trainer für die RuWa Canoe Youngsters jetzt amtlich

Gösta Schleip (links) und Trainer Frank Goralski
2Bilder
  • Gösta Schleip (links) und Trainer Frank Goralski
  • Foto: © eRKa Photography
  • hochgeladen von Rüdiger Klahr

Seit Ende Oktober haben die Mädchen und Jungen der RuWa Canoe Youngsters einen zweiten Trainer. Der seit 2016 allein tätige Chef-Trainer Frank Goralski, hat in den zurück liegenden Monaten alle seine Kontakte genutzt, um für eine ehrenamtliche Tätigkeit als Co-Trainer bei den RCY zu werben. Bei einem erfahrenen Weggefährten aus vergangenen aktiven Rennsportzeiten traf seine Botschaft auf offene Ohren. Gösta Schleip, sein ganzes Leben schon ein versierter und gestandener Kanute, fand den Vorschlag interessant und traf im Oktober zum ersten Mal auf die RuWa Canoe Youngsters, um ein Abendtraining zu begleiten. Der Enthusiasmus und das Engagement der RCY hat ihn sofort begeistert. Es war kein langes Überlegen mehr nötig, um zu einer positiven Entscheidung zu kommen. Gösta Schleip brennt darauf, sein über Jahre angesammeltes Wissen und die Erfahrung im Kanurennsport an die lernbegierigen Kinder und Jugendlichen der RCY weiter zu geben. Die beiden Trainer werden sich das Training je nach Bedarf aufteilen und die Bereiche Kondition, Kraft und Bootstraining nach Alters- und Leistungsstufen differenziert gestalten. Ab jetzt sind die Möglichkeiten, ein angepasstes Training für die breit gefächerten Bedürfnisse der RCY anzubieten, natürlich enorm gestiegen. Die RuWa Canoe Youngsters wie auch die Eltern, haben sich über die Entscheidung von Gösta Schleip gefreut und ihn auf's Herzlichste willkommen geheißen.

Gösta Schleip (links) und Trainer Frank Goralski
Das neue Trainergespann

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen