Was war am Wochenende los im Kettwiger und Mintarder Jugendsport?
Den Favoriten getrotzt

Nicht zu bremsen waren die U15 Mädchen und holten sich den 15. Saisonsieg.
Foto: Gohl
2Bilder
  • Nicht zu bremsen waren die U15 Mädchen und holten sich den 15. Saisonsieg.
    Foto: Gohl
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Der Kurier berichtet über den Jugendsport des Kettwiger und Mintarder Nachwuchses. Für die Kettwiger Handballerinnen gab es eine Punktlandung.

Das Saisonziel wurde erreicht: der vorher angepeilte vierte Tabellenplatz ist den Kettwiger Mädchen nicht mehr zu nehmen, da sie den direkten Vergleich mit dem Fünften ETUS Wedau knapp für sich entschieden hatten. Die weibliche C-Jugend musste gegen den Tabellenführer aus Bottrop die Segel streichen. In dem erwarteten schweren Spiel, gingen die Gäste auch schnell mit 5:0 in Führung. Bis zur Pause kämpften sich die Kettwiger Mädchen etwas heran und mit 6:9 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte konnte Kettwig nur noch 15 Minuten mithalten, dann schwanden die Kräfte und die Bottroper konnten auf 22:11 davonziehen. Die Tore erzielten Lia Domeau 4, Clara Essner 3, Paula Gesthueysen, Nele Moellmann, Zoe Rasche und Kim Woelke. Das Trainergespann Birgit Jaeger, Julia Brück und Markus Woelke war mit der Saisonleistung sehr zufrieden. Trainerin Birgit Jaeger gibt neue Ziele aus: „Nun geht es darum, die Mädchen auf die nächste Saison als B-Jugendliche vorzubereiten. Jetzt geht es aber in die wohlverdienten Osterferien und dann steht noch ein Kanu-Event als Saisonabschluss an.“
Die männliche C-Jugend hat bei der MTG Horst mit 28:27 gewonnen. Es war eine knappe Kiste bis zum Schluss. Beim Stand von 26:26 war immer noch alles offen, durch zwei Treffer von Henri Ernst konnte Kettwig dann entscheidend davonziehen. Torerfolge gab es für Henri Ernst 13, Max Aryus 6, Tom Heger 4, Linus Beer 2, Jan Aryus, Justus Meyer und Anton Waider.

„Die Mädchen können stolz sein“

Die U17-Fußballerinnen der DJK Mintard freuten sich über eine Niederlage und ärgerten sich über einen Sieg. Im Viertelfinale des Niederrheinpokals hatten es die Blau-Weißen mit dem Tabellenführer der Bundesliga zu tun. Die SG Schönebeck ist das Maß aller Dinge, was den zwei Ligen tiefer angesiedelten Mintarderinnen bald auch klar wurde. Doch zunächst machte die DJK Druck und ein Schuss von Alina Jasny verfehlte das Gehäuse um wenige Zentimeter. Mit einem Doppelschlag der beiden Nationalspielerinnen Emily Tichelkamp und Katharina Piljic gingen die Gäste in Führung. Kurz kam Hoffnung auf, als sich Melissa Greding auf der linken Seite gut durchsetzen konnte und Ikram Buick bediente, die in der 18. Minute das 1:2 erzielte. Nun war der Favorit geweckt und sorgte für kräftiges Durcheinander in der Mintarder Abwehr. Mit 1:5 ging es in die Halbzeit. Nach der Pause hielten die Mintarder Mädchen weiter tapfer dagegen und stemmten sich gegen eine zweistellige Niederlage. So verhinderte Torfrau Sarah Huckels mehrmals mit guten Paraden den zehnten Gegentreffer. Trainer Thomas Neumann fand die 1:9-Niederlage durchaus akzeptabel: „Die Mädchen können stolz auf dieses Spiel sein. Das war eine kämpferisch sehr gute Vorstellung heute. Mit etwas Glück machen wir nach der Pause noch zwei oder drei Tore.“ In der Niederrheinliga verzichtete das Schlusslicht SV Vorst auf die Austragung der Partie gegen die Mintarder Mädchen. Das war nun etwas schade und man konnte sich kaum über die drei kampflosen Punkte freuen. .

In der Nachspielzeit

Nachdem Tim Triebel die Gästeführung noch ausgleichen konnte, lagen die A-Junioren bald gegen den Vogelheimer SV mit 1:3 hinten. Nun kämpften die Blau-Weißen und kamen durch einen Doppelschlag von Johan Kolacek zum Ausgleich. In der Nachspielzeit bekam Vogelheim aber einen Elfmeter zu gesprochen und verwandelte.
Die U15 Mädchen waren auch im 15. Ligaspiel siegreich. Bei der DJK SF Lowick konnte mit 5:0 gewonnen werden. Die Tore erzielten Finja Baudisch 2, Paula Letmathe, Mariella Lüder und Carolin Mai. Mit 99:6 Toren thront das Team von Trainer Marvin Robert über der Liga.
Beim SC Werden-Heidhausen gewannen die U13 Mädchen ihr Spiel mit 3:2 Toren. Die Treffer erzielten Jana Koch, Tamara Martin Nisiyama und Leni Pintar Carus.
Einen Punkt holten die Mintarder D-Junioren beim Tabellendritten der Leistungsklasse. In Schonnebeck führten sie sogar mit 2:1 Toren, mussten aber noch den Ausgleich hinnehmen. Durch Siege der Konkurrenz rutschte die DJK wieder auf einen Abstiegsplatz. Das kommende Heimspiel gegen den FC Karnap ist daher ein ganz wichtiges.

Nicht zu bremsen waren die U15 Mädchen und holten sich den 15. Saisonsieg.
Foto: Gohl
Die Mintarder A-Junioren verloren durch einen Elfmeter in der Nachspielzeit.
Foto: Gohl

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen