Zum richtigen Zeitpunkt

Mit dem Pausenpfiff erzielte Abdel Elouriachi die Führung.
Foto: Debus-Gohl
3Bilder
  • Mit dem Pausenpfiff erzielte Abdel Elouriachi die Führung.
    Foto: Debus-Gohl
  • hochgeladen von Daniel Henschke
Wo: Kettwig-Kurier, Kettwig, Essen auf Karte anzeigen

Kettwiger und Mintarder Erstvertretungen haben die Tabellenspitze im Blick

Die blau-weißen Damen trotzen seit Wochen erheblicher Personalsorgen. Die Elf von Trainer Torsten Eichholz übernahm dennoch die Tabellenspitze. Die Mintarder Herren und der FSV Kettwig siegten in überzeugender Manier.

SF Niederwenigern gegen DJK Mintard Damen 1:5
Coach Eichholz hatte keine guten Nachrichten: „Wir jonglieren schon länger mit einem dezimierten Kader. Hoffentlich geht das heute gut.“ Fünf Spielerinnen sind schon seit Wochen verletzt oder krank, zwei im Urlaub, zwei weitere durch Studium und Beruf verhindert. Als sich noch unter der Woche Torhüterin Saskia Gaster den Finger gebrochen hatte, mochte Eichholz nicht mehr: „Frustrierend.“ Feldspielerin Hanna Müller wurde in den Kasten beordert und bekam ein Extralob: „Hanna war immer rechtzeitig zur Stelle und hat die gefährlichen Situationen gar nicht erst entstehen lassen.“ Auch war Elena Lazzarini nach vier Monaten Pause wegen eines Ellenbogenbruchs zum ersten Mal wieder im Einsatz. Sie glänzte mit einer vorzüglichen Leistung.
Aufgrund der Mintarder Personalprobleme waren die Gastgeber anfangs überlegen. Erst nach einer Viertelstunde brachte die DJK die ersten Angriffe aufs Tor. Die zweite Möglichkeit nutzte Leonie D‘heur nach scharfer Hereingabe von Franziska Eichholz. Ein dummer Ballverlust ermöglichte den baldigen Ausgleich. Dann setzte sich Anna Odendahl energisch durch und traf ins kurze Eck. Mit dem Halbzeitpfiff segelte eine Ecke von Jule Weber in die Mitte, wo Luisa Buschmann volley erfolgreich war. Direkt nach dem Wiederanpfiff fand ein schöner Pass von Buschmann die durchgestartete Odendahl, die noch die Torhüterin umspielte und ins leere Tor schob. Zehn Minuten später entstand das 5:1 durch das gleiche Schema, nur dass diesmal Sara Eichholz den tödlichen Pass in die Tiefe spielte. Als dreifache Torschützin war Anna Odendahl „Frau des Tages“. Torsten Eichholz konnte durchpusten: „Danach haben wir das Ergebnis verwaltet, da bei den vielen Untrainierten die Kräfte nachließen.“ Zwei Minuten vor dem Ende folgte jedoch der nächste Rückschlag, als sich Jule Weber schwer am Knöchel verletzte.

Mit dem Pausenpfiff


DJK Mintard I gegen Winfried Kray 2:0

Passender kann man seine Tore nicht erzielen. Es fehlten Marco Brings, Mathias Lierhaus und Nick Heppner, also musste Trainer Marco Guglielmi ein wenig rotieren lassen. Mit dem Pausenpfiff traf Abdel Elouriachi zur Führung. Kurz vor dem Ende wurde Andreas Kniep eingewechselt, der zuvor bereits eine komplette Partie in der Reserve absolviert hatte. Sein 2:0 klärte endgültig die Fronten. Da Spitzenreiter Frintrop Federn ließ, sind die Mintarder als Tabellenzweiter wieder näher gerutscht. Mit nur 16 Gegentoren stellen die Blau-Weißen auch die beste Defensive der Liga. Die bisher einzige Niederlage liegt  schon länger zurück, seit neun Partien ist die DJK ungeschlagen und konnte dabei sieben Mal gewinnen. Jetzt kommt mit der Reserve des Oberligisten Velbert das Schlusslicht.

FSV Kettwig I gegen SuS Niederbonsfeld 5:0

Theoretisch war es das Spitzenspiel der Kreisliga. Immerhin empfing hier der Vierte den Tabellennachbarn. Doch die SuS aus Niederbonsfeld blieb den Nachweis ihrer Klasse schuldig. Die Gastgeber dagegen konnten sich über einen herrlichen Fußballnachmittag und eine weitere Leistungssteigerung freuen. Eine Flanke von der Grundlinie schob Evangelos Petridis locker ein. Nach 25 Minuten hielt Tim Hitzegrad dann erfolgreich das Köpfchen hin. Nach dem Seitenwechsel konnte Hitzegrad zwei weitere Male treffen und somit ein Dreierpack bejubeln. Die Gäste waren geknackt und fingen sich in der Schlussphase noch einen Treffer durch Goalgetter Dennis Paede. Mit dem dritten klaren Sieg in Folge hat sich Kettwig wieder in die Spitzengruppe gehievt, nur Tabellenführer Werden scheint enteilt. Nun gilt es bei der Reserve des Landesligisten Niederwenigern.

Zu viele Gegentore

DJK Mintard II gegen ESG 99/06 1:4
Bedenkliche Entwicklung in der Mintarder Aue. Die Reserve ist nicht nur siegloses Schlusslicht. Sie hat sich auch in zehn Partien bereits 51 Gegentore gefangen. Diese Abwehrschwäche muss dringend abgestellt werden. Gegen Teams wie die ESG muss die DJK nicht unbedingt gewinnen. Dabei es hatte es zunächst wieder gut ausgeschaut. Nach sieben Minuten traf Marvin Delker, in der 25. Minute konnte der Gast ausgleichen. Kurz nach Wiederanpfiff ging die ESG in Führung und baute diese mit späten Toren noch aus.

FSV Kettwig II gegen SV Burgaltendorf III 2:0
Nach einem packenden 5:5 am letzten Wochenende machte es die Kettwiger Reserve diesmal ein paar Nummern entspannter. Früh traf David Lüttenberg und Jeff Kurzhals konnte nach 24 Spielminuten auf 2:0 erhöhen. Dabei blieb es in einer ereignisarmen Begegnung dann auch. Vor allem die Kettwiger Defensive stand deutlich stabiler als in den vergangenen Wochen.

BG Überruhr III gegen DJK Mintard III 4:2

Robin Stücker traf zur Pausenführung. Die Blau-Gelben gingen zwar in Führung, doch Daniel Görbing glich wieder aus. Mit zwei späten Treffern machten die Gastgeber dann aber doch den Sieg fix.

So rollt’s Leder

Sonntag, 28. Oktober
11 Uhr: DJK Mintard Damen gegen Rhenania Bottrop, Durch die Aue.
12.30 Uhr: SF Niederwenigern II gegen FSV Kettwig I, Burgaltendorfer Straße.
13 Uhr: DJK Mintard II gegen Sportfreund 07, Durch die Aue.
13 Uhr: SuS Niederbonsfeld II gegen FSV Kettwig II, Kohlenstraße.
13 Uhr: Preußen Eiberg II gegen DJK Mintard III, BSA Sachsenring.
15.15 Uhr: DJK Mintard I gegen SSVg Velbert II, Durch die Aue.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen