Literarisches Krimidinner im Haus Springob mit der Buchhandlung Polberg

3Bilder

Wenn der ambitionierte Koch Jo Weidinger frischen Fisch für die angekündigte Fischwoche in seinem Restaurant, das gleich gegenüber der Loreley am Rhein liegt, einkaufen möchte und er den Fischwirt tot im eigenen Fischteich findet, dann ist man schon mitten drin in einer spannenden und klug konstruieren Kriminalgeschichte.

Am Samstagabend hat der Frankfurter Autor Christof A. Niedermeier seinen neuen Krimi „mörderisches Menue“ auf Einladung der Buchhandlung Polberg im Haus Springob präsentiert.

Dazu wurde –wie es sich für einen Krimi gehört in dem es viel ums kochen geht- ein köstliches 3-Gänge Menue serviert.

Gespannt lauschten die Zuschauer den Ermittlungen des jungen Kochs der sicher ist: es war Mord!

Dass der Fischwirt Angst vor Wasser hatte und obendrein nicht schwimmen konnte hatte Jo schnell herausgefunden, doch warum jemand den harmlos wirkenden Mann ermordet haben sollte ist ein Rätsel dass es zu lösen gilt. Denn für die Polizei stand schnell fest: der Tod kann nur ein Unfall gewesen sein ...

Niedermeier verstand es, die Zuhörer geschickt in seinen Bann zu ziehen. Die zwischen den einzelnen Gängen vorgetragenen Lesepassagen waren sehr gut ausgewählt und endeten meist im spannendsten Moment.

Kein Wunder - seine Kostproben sollten ja Appetit auf mehr machen.

Dazwischen erzählte Niedermeier auch über seine Arbeit als Schriftsteller und über die akribischen Recherchen zu seinem Buch. So hat er nicht nur mit einer Gerichtsmedizinerin und einem Fischwirt gesprochen, sondern auch die Orte am Mittelrhein aufgesucht an denen der Roman spielt und sogar einem echten Sternekoch über die Schulter geschaut und mitgeholfen ein aufwändiges Menue zu kochen welches als Zugabe hinten im Buch zu finden ist.

Derzeit arbeitet er an seinem dritten Roman.

Autor:

Stephanie Polberg aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen