Im Herbst zeigt sich der Steig farbenfroh
Bunter Kettwiger Panoramasteig.

44Bilder

Mittwoch waren wir wieder einmal auf dem Kettwiger Panoramasteig unterwegs. Seit seiner Eröffnung im Frühjahr ist er immer beliebter geworden und an den Wochenenden schon ziemlich voll. Jetzt in der Woche geht es hier sehr entspannt zu. Nur wenige Wanderer sind unterwegs, obwohl das Wetter herrlich ist. Die 17 Grad und der strahlende Sonnenschein erinnern eigentlich an den Spätsommer . Aber der Steig hat sei Gesicht seit dem Sommer doch stark verändert . Der Herbst hat Einzug gehalten.

In den viele Bächen fließt wieder Wasser.
  • In den viele Bächen fließt wieder Wasser.
  • hochgeladen von Ralf Schuster

Das merkt man besonders an den vielen kleinen Bächen, die immer wieder entlang des Weges verlaufen. Nach dem trockenen und heißen Sommer führen sie nun wieder Wasser . Die Natur atmet auf. Er geht erstaunlich farbenfroh zu . Damit hatte ich so nicht gerechnet.
Typisch ist natürlich das bunte Herbstlaub. In seinen tollen Gelb-, Braun- ,Grün- und Rottönen in den weitläufigen Waldgebieten verbreiten sie einen Hauch von Indian Summer .Zwar eine Nummer kleiner, aber nicht weniger schön. Beeren an den Sträuchern und Bäumen , die es in allen Schattierungen von gelb bis Rot gibt , bietet vielen Vögeln reichlich Nahrung, um für den Winter vor zu sorgen. Selbst Wildblumen an den Feldrändern blühen noch , ja ganze Felder blühen noch in Gelb und Blau . Da tummeln sich bei diesen Temperaturen noch etliche Insekten. Der Winter scheint noch weit entfernt.

Dieses Feld blüht noch herrlich blau , passend zum Himmel.
  • Dieses Feld blüht noch herrlich blau , passend zum Himmel.
  • hochgeladen von Ralf Schuster

Knapp 5 einhalb Stunden brauchen wir für die 35 Kilometer . Darin enthalten ist auch eine ausgiebige Mittagspause in Kettwig. Hier bekommt man alles, was man für eine Mittagspause so braucht. Getränke gibte es am Kiosk oder imSupermarkt. Beim Bäcker auch Kaffee und Teilchen, wer es mag. Uns versüßen köstliche Vanillehörnchen den Tag. Dann gehts weiter auf dem Steig.
Wir saugen alle Herbsteindrücke in uns auf, genießen jede Minute. Erfreut stellen wir fest, das fehlende Markierungen erneuert wurden. Danke dafür an den Sauerländischen Gebiergsverein , der dafür zuständig ist. Auch eine kleine Wegesänderung an der Baustelle im Wolfsbachtal ist bestens beschildert. Man merkt , hier sind Experten am Werk. So beenden wir glücklich und zufrieden unsere Runde in Werden . Hier waren wir morgens auch gestartet.

Das  Laub ist überall bunt verfärbt.
  • Das Laub ist überall bunt verfärbt.
  • hochgeladen von Ralf Schuster

Jetzt freuen wir uns auf den Winter. Den kennen wir noch nicht auf dem Kettwiger Panoramasteig. Dann Laufen wir hier wieder, hoffentlich sogar im Schnee. Dann werden wir unseren Lieblingsweg wieder ganz neu entdecken. Wir freuen uns drauf.

Start und Ziel waren in Werden.
Autor:

Ralf Schuster aus Essen-Steele

Ralf Schuster auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.