Glosse
Im Schnee erkennt man Profis und Amateure

Im Schnee kann man Spuren entdecken, zum Beispiel den Unterschied zwischen Profis und Amateuren. Und das geht so:

Abschnitt 1 - die Amateure. Über einige Meter wurde lieblos ein bisschen nach rechts und links gekratzt, breit genug für einen Fuß. Streusalz, das an dieser Stelle verboten ist, wurde in kleinen Hügeln 'verteilt'.
Abschnitt 2 - die Profis. In 1,20 m Breite ist der Gehweg perfekt geräumt und mit dem Zulässigen gestreut. Natürlich nur auf dem Stück, das der Grundstücksinhaber bezahlt. Dann ist messerscharf Schluss.

Abschnitt 3: die Nichtwahrhabenwoller. Sie verstehen es, meteorologische Phänomene ebenso zu ignorieren wie rechtliche Vorschriften. Im Schnee vor ihrer Haustür kann man lernen, Hunde- von Katzenpfoten zu unterscheiden.
Abschnitt 4: ich. Mangels Gehweg ist die Fahrbahn zu räumen. Und was passt in die 0,8 m Breite bestens hinein? Autoreifen. Und was schleppen die an? Schnee. Toll.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen