Education-Projekt des Aalto-Theaters startet mit circa 200 Schülern durch
"Queeny Unplugged" kehrt auf die Bühne zurück

Die Klasse 7c der Bertha-Krupp-Realschule freut sich auf ihren großen Auftritt. Adeline Nigra und Ben Van Cauwenbergh (vorn im Bild) fiebern mit und hoffen, dass alles klappt bei der Premiere am 26. Juni.
2Bilder
  • Die Klasse 7c der Bertha-Krupp-Realschule freut sich auf ihren großen Auftritt. Adeline Nigra und Ben Van Cauwenbergh (vorn im Bild) fiebern mit und hoffen, dass alles klappt bei der Premiere am 26. Juni.
  • Foto: P. de Lanck
  • hochgeladen von Petra de Lanck

Sie proben eifrig und fiebern ihrem ersten Auftritt zur Premiere am 26. Juni um 19 Uhr im Aalto-Theater entgegen. Bereits zum dritten Mal holt Essens Ballettchef Ben Van Cauwenbergh rund 200 Schüler zwischen 8 und 16 Jahren auf die Bühne. Das Education-Projekt „Queeny Unplugged“ gibt Kindern und Jugendlichen der Bertha-Krupp-Realschule, Carl-Funke-Schule, Friedenschule und des Gymnasiums Essen-Werden die Möglichkeit, sich zu den Hits der legendären Rockband Queen zu bewegen, live vom Orchester der Goetheschule und jungen Sängern der Folkwang Musikschule begleitet.

Adeline Nigra und Nour Eldesouki kennen bei der Einstudierung kein Pardon und sagen ganz ehrlich, wenn es mal nicht so gut läuft. Die Schüler nehmen jede Kritik ernst und arbeiten angestrengt. Schließlich will jeder auf der Bühne eine möglichst gute Figur machen und zeigen, was in ihm steckt.
"1, 2, 3 - und verbeugen!" zur Musik von 'We are the Champions' geht es quer durch die Turnhalle der Bertha-Krupp-Realschule. Der WEST-ANZEIGER ist bei den Proben dabei und erfährt von Ballett-Intendant Ben van Cauwenbergh, warum ihm das Projekt so wichtig ist: "Unsere Idee ist, den Kindern neue Perspektiven aufzuzeigen. Wir möchten ihr Interesse für Theater wecken und Schwellenängste abbauen. Zum Schluss mit Licht auf der Bühne zu stehen ist etwas ganz Besonderes. Gemeinsam so ein Erlebnis zu teilen, vermittelt auch ein neues Selbstbewusstsein."
Adeline Nigra war lange Jahre Ballett-Solistin am Aalto und weiß, dass die Haltung eine wichtige Rolle spielt: "Sie vermittelt innere Kraft und sorgt für Ausstrahlung und Charisma!" Seit Februar haben die Kinder und Jugendlichen einmal pro Woche trainiert.

Training einmal pro Woche

Auch die 7c der Bertha-Krupp-Realschule erlebte dabei Höhen und Tiefen - schließlich ist man nicht an jedem Tag gleich gut. Ein gemeinsamer Besuch eines Balletttrainings im Aalto hat dann bei vielen den Ehrgeiz geweckt. Selina (13) zeigt sich beeindruckt: "Wir dachten am Anfang, dass das etwas Kleines wäre, aber nach dieser Probe haben wir gemerkt, was das für uns alle für eine Chance ist!" Leonie (13) findet es zwar anstrengend, ist aber gerne dabei. Aneta (12) glaubt, dass die gemeinsamen Proben die Klasse zusammen bringen und man sich besser kennenlernt.
Auch junge Herren der Schöpfung fiebern ihrem Auftritt entgegen. Deven (noch 12) bekundet ehrlich, dass es es als Junge zunächst nicht so toll fand, doch dann gemerkt hat, worauf es ankommt." Ein alter Hase in Sachen Tanz ist Maike (12). Sie hat bereits 5 Jahre Tanzerfahrung und findet es gut, an etwas dran zu bleiben."
Für die Musikalische Leitung bei "Queeny" zeichnen Dr. Marcus Schönwitz, Musiklehrer und Orchesterleiter an der Goetheschule, sowie Julia Zanke von der Folkwang Musikschule verantwortlich. Eine weitere Vorstellung ist am Dienstag, 2. Juli, 19 Uhr, geplant.
Karten gibt es im TicketCenter telefonisch unter 0201 - 81 22-200 oder per E-Mail: tickets@theater-essen.de.

Die Klasse 7c der Bertha-Krupp-Realschule freut sich auf ihren großen Auftritt. Adeline Nigra und Ben Van Cauwenbergh (vorn im Bild) fiebern mit und hoffen, dass alles klappt bei der Premiere am 26. Juni.
Tänzerin Adeline Nigra trainiert auch die 7c.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen