Städte und Gemeinden Rüsten auf
Aktion Blitz den Blitzer

Getarnte Blitzer
5Bilder

Städte und Gemeinden Rüsten auf

Aktion Blitz den Blitzer

Der kleine Ort Ockholm besteht aus eine 150 Meter langen, geraden gut überschaubaren Durchgangsstraße. Am Ortseingang wird man durch eine Digitale Anzeige, darauf hingewiesen sein Tempo von der erlaubten 70 Km pro Stunde auf 60 Km zu reduzieren. Soweit so gut. 50 Meter weiter ist das Ortseingangsschild, knapp 150 Meter weiter schon das Ortausgangsschild.
Dazwischen gibt es zwei Gastronomen und einen Reethandel.
Genau auf dem privaten Gelände des Reethandels wurde eine Radarfalle installiert.
Diese wird mit einer Lichtschranke ausgelöst, die in der Einfahrt auf dem Privatgrundstück steht.
Somit ist diese Falle für Autofahrer nicht erkennbar. 
Der Eigentliche Blitzer steht in der Begrünung und ist dann auch noch mit einem Tarnnetz abgedeckt.Eine gute und sehr einträgliche Radarfalle, da in dem Ort sonst nichts los ist. Nur der Verkehr zu den Inseln Föhr und Amrum benutzt diesen Weg. Daher möchte die Gemeinde auch ihren Teil von den Urlaubern haben. Früher hieß das mal Wege Zoll. Ja der Verkehr muss auch in dem kleinen Ort vom Durchgangsverkehr beruhigt werden.
Aber das von einem Privaten Grundstück aus zu machen, hat schon einen Beigeschmack.
Die einzige Maßnahme, vergessen, das vor dem Ortseingang der grüne Smilie anzeigte, dass das Tempo in Ordnung ist und das Ortseingangsschild nicht übersehen.
Um den Verdacht von Abzocke aus dem Weg zu gehen, könnte man doch alle Einnahmen aus den Blitzern sofort 1:1 an eine Gemeinnützige Organisation abführen?
Das wäre doch mal für alle Städte und Gemeinden eine gute Lösung!

Aber nein, den die Einnahmen sind im ETA der Städte fest eingeplant.

Die Stadt Essen wird dieses Jahr noch zwei feste Blitzer einrichten,
die 500000 Euro im Jahr
einbringen sollen.

Somit ist das ein Millionen „Geschäft“ für die Städte.
Daher der Aufruf zu einer Serie, Blitz den Blitzer.

Autor:

Thomas Umbehaue aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen