Existenzvernichtung geht auch ganz ohne Sanktionen (Teil 2)
Beim Jobcenter Märkischer Kreis ist „Niemand“ verantwortlich

Als ich erstmalig unter dem Titel „Existenzvernichtung geht auch ganz ohne Sanktionen (Teil 1)“ über diesen seit Jahren andauernden Fall einer Leistungsberechtigten berichtete,  war ich mir sehr wohl bewusst, dass die von mir erhobenen Vorwürfe nicht ohne Kritik bleiben können.

Aufgrund einer Beschwerde bei der Redaktion wurde der Artikel zunächst vom Netz genommen und mir zur Nacharbeit zurückgegeben. Dem Auftrag habe ich Folge geleistet. 
klage107

Nach aktuellem Stand ist für die mehrschichtigen Konflikte und die seit 2016 anhängigen Sozialklagen kein abschließendes Ende in Sicht. Der durch die Zahlungsverweigerung des Jobcenter Märkischer Kreis verschuldete Mietrückstand beläuft sich zum heutigen Zeitpunkt auf 9.840 € und es ist nur den ganz außergewöhnlichen Besonderheiten des Einzelfalls geschuldet, dass die Frau sich noch nicht wohnungslos melden musste.

Der Zahlungsrückstand bei der Krankenkasse wird mit 4.614,89 € beziffert. Die letzten tatsächlich geleisteten Zahlungen erfolgten immer nur aufgrund teilweise gewonnener Prozesse in mehreren Eilverfahren. Und selbst die GEZ hatte bereits im Januar eine Zwangsvollstreckung wegen damals 698,50 € angemahnt. Das Bankkonto war gesperrt worden und der Strom abgestellt.

„Niemand“ ist verantwortlich

Und obwohl es presserechtlich nicht zu beanstanden ist, Namen zu verfremden, oder auch den Vornamen und Abkürzung des Nachnamens zu benennen, so war dies doch ein Punkt der Beschwerde. Offensichtlich war nicht fehlerhaft, was ich veröffentlicht habe, denn nicht die Inhalte wurden sachlich widerlegt, aber die hauptverantwortlichen Personen möchten nicht mit solchem Verhalten in Verbindung gebracht werden.

Beim Nachdenken über die Anonymisierung erinnerte ich mich daran wie Odysseus, den Zyklopen Polyphem überlistete, indem er sich selbst unter dem Namen „Niemand“ vorstellte.

Das passt zu diesem Skandal: „Niemand“ hat mich wahrheitswidrig denunziert.“ „Niemand“ hat mich mit falschen Tatsachenbehauptungen um meine Rechte betrogen.“ „Niemand“ hat zwei Gerichte durch falsche Behauptungen vorgeführt.
„Niemand“ hat – von nun an sollst Du „Niemand“ heißen.

Autor:

Ulrich Wockelmann aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen