Neue Bepflanzung, neuer Zaun
Bolzplatz an der Moltkestraße wird umgestaltet

Ein Zaun (hier ein Beispielbild) soll künftig verhindern, dass Bälle womöglich auf die Straße rollen. Neue Bepflanzung soll den Zaun schon bald verdecken.
  • Ein Zaun (hier ein Beispielbild) soll künftig verhindern, dass Bälle womöglich auf die Straße rollen. Neue Bepflanzung soll den Zaun schon bald verdecken.
  • hochgeladen von Sabine Pfeffer

Grün und Gruga hat Anlieger am Moltkeplatz beteiligt Mit viel Sorgfalt und unter Beteiligung von Anliegern hat Grün und Gruga die Erneuerung des Bolzplatzes samt Umfeld am Moltkeplatz geplant. Die Entscheidung liegt bei der Bezirksvertretung I, die sich Dienstag, 27. November, trifft.

Zwischen der Straße Moltkeplatz und der Villa Moltkeplatz verläuft ein Gehweg. Nebenan wurden im letzten Jahr Ilex entfernt, da es sich um Giftpflanzen handelt, die nicht in der Nähe des Bolzplatzes bleiben sollten. Als Ersatz sollen Säulen-Amberbäume gepflanzt werden, die eine bunte Herbstfärbung aufweisen. Hinzu kommen Gehölze, mit denen man Vögeln und Insekten etwas bieten will.
"Viele Platten des Waschbetonweges sind altersbedingt gebrochen", bilanziert die Verwaltung. Sie will man durch Betonsteine ersetzen.

Ein Ballfangzaun soll die Bepflanzung schützen und "die Funktionsräume eindeutig trennen", damit Bälle nicht auf den Weg oder die Straße rollen. In einigen Jahren dürften die Gehölze den Zaun verdecken. Die Gesamtmaßnahme kostet etwa 54.000 Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen