FC Bayern sieben Punkte hinter Platz 1
BVB besiegt auch den FC Bayern - heftiger S04-Rückschlag

Paco Alcacer (am Ball) schoss den Siegtreffer für den BVB gegen den FC Bayern München.
2Bilder
  • Paco Alcacer (am Ball) schoss den Siegtreffer für den BVB gegen den FC Bayern München.
  • Foto: Stephan Schütze
  • hochgeladen von Redaktion Steilpass

Trotz eines guten Spiels hat der FC Bayern erneut verloren und ist auf Platz fünf abgerutscht. Unter anderem auch, weil Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt starke Partien ablieferten. In Leverkusen und auf Schalke mehren sich dagegen wieder die Sorgen.

Zweimal führte der FC Bayern München in Dortmund. Trotzdem verlor der Deutsche Rekordmeister beim BVB mit 2:3 (1:0). Für den Deutschen Meister war es bereits die dritte Niederlage - nach elf Saisonspielen. Borussia Dortmund hingegen bleibt als einziges Team ungeschlagen und hat nun schon sieben Punkte Vorsprung auf den vermeintlich größten Rivalen.

Doch sind die Münchener das überhaupt? Als Tabellenfünfter sind derzeit eher Teams wie Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig näher am BVB dran. Dabei zeigte der FCB im Ruhrgebiet eine gute Leistung, insbesondere in der ersten Halbzeit. Die 1:0-Führung durch den Ex-Dortmunder Robert Lewandowski war daher verdient.

Doch Dortmund-Trainer Lucien Favre stellte in der zweiten Halbzeit um, wechselte Mamoud Dahoud und Paco Alcacer ein und es war Alcacer, der nach zwei Toren von Marco Reus das viel umjubelte 3:2 schoss.

Ärgster Verfolger ist die Borussia aus Mönchengladbach, die eine beeindruckende Leistung in Bremen zeigten und 3:1 (1:0) gewann. Für die „Fohlenelf“ war es bereits der siebte Saisonsieg. Der Lohn: Platz zwei und nur vier Zähler Rückstand auf den Platz an der Sonne. Dicht gefolgt von RB Leipzig, das 3:0 (1:0) gegen Bayern Leverkusen gewann und nur einen Zähler hinter den Gladbachern steht.

Der neue Tabellendritte zeigt damit weiterhin eindrucksvolle Spiele. In der Liga kassierten die Leipziger das letzte Mal am 28. September Gegentore. In den folgenden fünf Partien im deutschen Fußball-Oberhaus gab es drei Siege und ein Torverhältnis von 12:0!

Leverkusen dagegen bleibt damit im unteren Tabellendrittel kleben. Genauer gesagt auf Rang 13. Einen Platz vor dem S04, der in Frankfurt 0:3 (0:0) verlor. 60 Minuten hatten die Schalker bei der Eintracht vor allem das gefährliche Offensiv-Trio um Sebastian Haller, Ante Rebic und Luka Jovic im Griff. Doch nachdem Breel Embolo das 0:1 vergab, traf Jovic im direkten Gegenzug zum ersten Mal, ließ noch einen weiteren Treffer folgen, ehe Haller auch noch zuschlug. Natürlich auf Vorlage von Jovic. Rebic hatte den ersten Treffer aufgelegt. Nur die Dortmunder trafen in dieser Saison bislang häufiger.

Die Königsblauen hingegen müssen wieder eher nach unten schielen. Nach den anstehenden Länderspielen heißen die Gegner Nürnberg, Hoffenheim und Dortmund. Den „Knappen“ droht der Abstiegskampf. Die Hypothek von fünf Niederlagen in den ersten fünf Spielen ist wohl zu hoch, selbst, wenn zwischenzeitlich Siege eingefahren werden können.

In Duisburg ist der Abstiegskampf bereits längst ausgerufen. Doch der MSV arbeitet sich langsam von ganz unten in der 2. Liga heraus. In Sandhausen kamen die „Zebras“ zwar nicht über ein 0:0 hinaus. Doch der Punkt reicht immerhin aus, um von Platz 17 auf 16 zu klettern, weil Aufsteiger Magdeburg 2:3 gegen Regensburg verlor.

Den Spieltag in der 2. Liga schließen dann am Montagabend der VfL Bochum und SV Darmstadt ab, ehe Länderspiele stattfinden. In den Ligen geht es also erst in knapp zwei Wochen weiter.

Paco Alcacer (am Ball) schoss den Siegtreffer für den BVB gegen den FC Bayern München.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen