FC Bayern kann in Leipzig Meister werden - hilft Schalke der Konkurrenz?

Suat Serdar fehlte zu Wochenbeginn Schalke krank, soll aber in Leverkusen spielen können.
  • Suat Serdar fehlte zu Wochenbeginn Schalke krank, soll aber in Leverkusen spielen können.
  • Foto: Gerd Kaemper
  • hochgeladen von Redaktion Steilpass

Ganz klar: Am 33. Spieltag steht das Spitzenspiel zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern im Fokus. Offen und spannend ist dann noch der Kampf um die restlichen internationalen Plätze. Der S04 könnte zum Zünglein an der Waage werden.

Robert Lewandowski humpelte am Freitag in den Mannschaftsbus des FC Bayern. Der Stürmer droht für das Spitzenspiel in Leipzig auszufallen. Genau wie schon Manuel Neuer und Javi Martínez.

Die Personalprobleme kommen für den Deutschen Meister auf dem Weg zur Titelverteidigung zur Unzeit. Zwar hat der FCB bekanntlich bei nur noch zwei ausstehenden Spielen noch vier Zähler Vorsprung auf den Tabellenzweiten BVB. Doch der hat mit seinem Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf die weitaus einfachere Aufgabe vor sich - wenngleich wohl Roman Bürki und Abdou Diallo ausfallen.

RB Leipzig und FC Bayern treffen sich zweimal in zwei Wochen

RB Leipzig kündigte indes durch Trainer Ralf Rangnick an, nicht taktieren zu wollen. In zwei Wochen treffen schließlich beide Klubs im Finale des DFB-Pokals erneut aufeinander. Sorgt das Rangnick-Team im Endspurt dafür, dass der FC Bayern keinen Titel holt?

Ein paar Plätze hinter dem Spitzenduo rangeln sich gleich fünf Teams um den begehrten vierten Champions-League-Platz: Eintracht Frankfurt, Bayer Leverkusen, Borussia Mönchengladbach, VfL Wolfsburg und die TSG Hoffenheim. Zwischen Platz vier und acht liegen nur drei Zähler Differenz. Leistet ausgerechnet der S04, für den es nach dem Klassenerhalt sportlich um nichts mehr geht, Schützenhilfe?

Schießt Leverkusen auch Schalke ab?

Schalke tritt in Leverkusen an, das nach dem 6:1 gegen Frankfurt am vergangenen Sonntag nur so vor Selbstvertrauen strotzt. Bei den Königsblauen hingegen ist die Luft raus. Spielerische Glanzpunkte konnten auch beim 0:0 gegen den FC Augsburg nicht gesetzt werden. Was folgt also bei der Bayer-Elf?

In der 2. Liga gerät das Spiel vom VfL Bochum bei St. Pauli fast zur Randnotiz, wenngleich Pauli noch minimale Restchancen auf den Aufstieg hat.

Der MSV Duisburg steigt selbst bei einem Heimsieg gegen den FC Heidenheim ab, der noch aufsteigen kann, wenn der FC Ingolstadt daheim gegen den SV Darmstadt 98 gewinnt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen