RaB Ruderer kämpft erneut um Rollsitz bei Olympia! - Trainingslager in Portugal
Jakob Schneider will zurück in den Deutschland-Achter

Trainiert derzeit mit dem Team Deutschland-Achter in Portugal: Jakob Schneider.
  • Trainiert derzeit mit dem Team Deutschland-Achter in Portugal: Jakob Schneider.
  • Foto: RaB
  • hochgeladen von Christa Herlinger

In 178 Tagen werden in Tokio die Olympischen Sommerspiele 2020 eröffnet. Für Jakob Schneider vom Ruderklub am Baldeneysee (RaB) das ganz große Ziel. In den letzten drei Jahren wurde der 25 Jährige mit dem Deutschland-Achter Weltmeister. In diesem Jahr soll nun der ganz große Wurf folgen.

Doch ob der 1,98m Hüne wieder im Paradeboot des Deutschen Ruderverbandes Platz nehmen darf, ist zurzeit noch ungewiss. In diesen Tagen hat Bundestrainer Uwe Bender die Selektion angesetzt.
Die Testreihe begann am Freitag im Bundesstützpunkt in Dortmund. Dort mussten alle Kandidaten des Team Deutschland-Achter ihre derzeitige physiologische Leistungsfähigkeit auf dem Concept2 Ruderergometer unter Beweis stellen.

Neue persönliche Bestleistung geliefert

Der Biologie und PWG Student der Ruhr-Uni in Bochum, der wegen der Olympiavorbereitung ein Pausensemester einlegt, löste seine Aufgabe bravourös. Er lieferte gleich eine neue persönliche Bestzeit ab.
Aktuell trainiert das Team Deutschland-Achter in Portugal. Auf der Regattastrecke in Montemor-o-Velho hat man die Hoffnung auf gute und faire Bedingungen zu treffen, um in dieser Woche den Kleinboottest als weiteres Selektionskriterium über die Bühne zu bekommen.

Letzte Chance im Mai in Luzern

Gegen Ende der Woche soll die vorläufige Besetzung des Paradebootes stehen. Alle Kandidaten die im Achter keine Berücksichtigung finden, können sich im Anschluss um einen Platz im Vierer ohne Steuermann bewerben. Dieses Boot ist aber derzeit, genauso wie der Zweier ohne Steuermann, noch nicht für Olympia qualifiziert. Die Olympia-Nachqualifikationsregatta findet Mitte Mai im schweizerischen Luzern gegen starke internationale Konkurrenz statt. Dort gilt es sich zu behaupten, um den Traum von Olympia wahr werden zu lassen.

Autor:

Christa Herlinger aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen