Nach Unwasser-Wassermassen - Essener Katastrophenzelt
Der Schützen-Schock

Frisches Frohnhauser Schützen-Kaiserpaar Martin Blöhm mit Mariam Lang, v. li.; Adjutant Arno Hartmann.
10Bilder
  • Frisches Frohnhauser Schützen-Kaiserpaar Martin Blöhm mit Mariam Lang, v. li.; Adjutant Arno Hartmann.
  • Foto: Schattberg
  • hochgeladen von Ingrid Schattberg

Drei Tage sonniger Glanz beim Frohnhauser Schützenfest. Montagmorgen plötzlich Schock-Starre bei Dominique, Markus, Jens. Nach Donner, Blitz, Starkregen purer Albtraum. „Absagen das Fest?“ Die Zeltdächer drohten zu platzen. Das Schützen-Trio schaffte schier Unmögliches. „Wir befreiten die zwei gewölbten Dächer von den Wassermassen...“ Doch die Angst, Anstrengung steckte noch abends in ihren Knochen...

Dabei ging es gerade Montag – beim vier-tägigen Schützenfest - um alles. Krone, Krönung für zwei Jahre. Um Trophäen-, Kaiser- & Königsschießen. Um Foto-Schießen. Philosophischer Spruch fluppte sodann an den West Anzeiger vom frischen Kaiser Martin Blöhm nach unserer Frage - Heiß auf den Titel? „Wenn er fällt, dann fällt er!“ Dabei tiefer Blick an seine Kaiserin. Die heißt Miriam Lang – ist Blöhms langjährige Lebensgefährtin. Wann wird geheiratet? „Wollen wir mal sehen...“

Konkurrenz waren sechs Anwärter. Der 38. Schuss von Martin machte Schluss mit der Buhlschaft. Neuling ist Blöhm nicht. Frohnhauser König war er von 2011-2013. „Seit 2012 wohne ich nicht mehr in Essen; ich komme aus dem schönen Usingen/Taunus. Essen zieht trotzdem. „Weil ich Sprecher der 4. Kompanie bin, fahr ich einmal monatlich hier hin. Klar, Familie, Freunde ziehen.“

Bedröbbelt schaute Thomas Mertinat. Beim Kaiserschießens stellte sich heraus - zwei ernste Aspiranten wollten den Vogel runter knallen. Martin und Thomas. Wettkampf war fair, aber heiß. Nach dem letzten Schuss gestand Thomas: „Ich bin sehr, sehr traurig!

16 Uhr: Wer wird König für die nächsten zwei Jahre?
Schützin Ursula Hirche raunte „Das kann dauern. Die längste Schlacht war mal vier Stunden...“ O je. „Noch“-Königin Elfie I. so allein? „König, Ernst II, hatte Samstag einen Schwächeanfall. Er liegt im Krankenhaus!“ Och ne, schnelle Gesundung!
16 Uhr: Zehn Männer und eine Frau, Kronprinzessin Indra I. hocken eng am Tisch vor dem Zelt. Tuscheln.

16.10 Uhr: Aufstehen! Stramme Haltung. Einzug ins Festzelt. Moderator Thomas Gohr greift zum Mikrofon. Es geht los. Um Königswürden. Die Elfer-Riege schwitzt, schießt. Es dauert. Zerrt an den Nerven. Schuss! 17.25 Uhr! Jubel! Jesses was ein Getöse. Jens Hendricks fasst es nicht. Beim 86. Schuss Schluss mit Schießen. Der Vogel - tot-platt! Jens, Elektriker, 39, fassungslos. „Ich wollte unbedingt Frohnhauser Schützenkönig werden. Habe große Lust drauf.“ Haste nicht gesehen - seine Königin, Freundin Gabi Orlowski, 48, Bäckereifachverkäuferin, hastete aus dem heißen Zelt – zum Umziehen für den Krönungsball.
Stimmen danach
Ria und Detlef Diel, Altendorfer Schützen, Bruderverein: „Superspannendes Schießen bis zum Schluss. Gute Zeitplanung. Wir freuen uns über das neue Königspaar, Kaiserpaar und Kronprinzenpaar Ken. Gathmann und Kira Bensberg.“
Heidrun Weber, Schützin, reiht an: „Wir alle freuen uns für Jens und Gabi, unser neues Schützenpaar. Gabi, Mitglied aus der Damengruppe.“ Rückblickend auf das Donnerunwetter: „Wir hatten ein Katastrophenzelt. Aber, es hätt noch immer jot gejange!“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen