Ein neues Geschäftsmodell?
Parkplatz heiß begehrt

Immer wieder morgens gibt's das gleiche Spiel: Laufe ich aus dem Haus zu meinem am Straßenrand geparkten Auto, werde ich schon von vorbeifahrenden Autofahrern streng gemustert. Zücke ich dann auch noch einen Schlüssel, habe ich ein mir folgendes Fahrzeug direkt an den Hacken.

Kommt davon, wenn man in einer Gegend wohnt, in der akute Parkplatznot herrscht. Zumindest tagsüber. Denn abends, wenn die Berufstätigen wieder entschwunden sind, gibt's die freie Auswahl und ein Parkplatz lässt sich leicht finden.
Und am nächsten Morgen geht das "Täglich-grüßt-das-Murmeltier"-Spiel wieder von vorne los.
Vielleicht könnte ich glatt ein Geschäftsmodell daraus machen: Fahre ich in der Frühe los, wird abkassiert. Sonst bleibe ich einfach weiter stehen. Ein paar Euro sollte den verzweifelten Parkplatz-Suchenden doch der Service wert sein, oder?!
Zumal: Wer nicht ganz korrekt parkt und sein Gefährt schon mal ein wenig zu nah in der Kurve abstellt, muss in der Gegend damit rechnen, abgeschleppt zu werden. Und das kann richtig teuer werden...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen