Wohnbau Moskitos reisen zu den Scorpions

2Bilder
  • Foto: Feenstaub Entertainment / Sascha Lamozik
  • hochgeladen von Michael Splitt

Nach dem neunten siegreichen Spiel in Serie, das der ESC Wohnbau Moskitos Essen mit dem Sieg gegen die Tilburg Trappers am 2. Weihnachtstag sehr eindrucksvoll eingefahren hat, sind die Moskitos als Tabellenzweiter mittlerweile vom Jäger zum Gejagten geworden. Das spielerisch- und kämpferisch disziplinierte Auftreten der Mannschaft vom Essener Westbahnhof, unter der Leitung von Coach Frank Gentges in den letzten Wochen, nährt die Hoffnung auf die direkte PlayOff Qualifikation im Kampf um den Aufstieg in die DEL 2. Brauchte es in der Frühphase der Saison noch etwas Zeit bis die Eismaschinerie der Mücken auf Touren kam und die Stellschrauben feinjustiert waren, läuft der Motor aktuell wie geschmiert. Aber das Program vor und nach dem Jahreswechsel ist auch enorm kräftezehrend. Sieben Spiele in 14 Tagen und dies gegen Gegner, die einem alles abverlangen. Da müssen die Kraftreserven gezielt eingesetzt werden, um das hart erarbeitete Punktepolster beizubehalten und zielgerichtet weiter auszubauen.

Aber auch der heutige und letzte Gegner für die Moskitos in diesem Jahr ist eine umgangssprachlich hohe Hausnummer im Eishockeyzirkus. Die Moskitos reisen zu den Hannover Scorpions in die niedersächsische Wedemark. Die Skorpione um Coach Dieter Reiss verfügen über ein hochkarätiges Spieleraufgebot und liegen Punktgleich hinter der Mannschaft vom Essener Westbahnhof - dies aber nur auf Grund der schlechteren Tordifferenz. Die Bilanz gegen die Mellendorfer ist recht ausgeglichen. Drei der letzten sieben Partien konnten die Essener für sich entscheiden und dabei auch Punkte aus der Hus de Groot Arena entführen. Frank Gentges wird seine Spieler wieder dazu anhalten die Zweikämpfe anzunehmen, Zeitstrafen dabei aber möglichst zu vermeiden. Ein weiteres Topspiel in der DEB Oberliga-Nord, das dem ESC Wohnbau Moskitos Essen alles abverlangen wird. Zur Unterstützung des Teams machen sich auch zwei Fanbusse auf den Weg nach Niedersachsen. Anbully ist um 20:00 Uhr.

Am kommenden Sonntag haben die Stechmücken dann kurz Zeit zum Durchatmen, zum Verschnaufen - spielfrei! Doch schon am 02.01.2019 geht es zum ersten und nächsten Auswärtsspiel ins Eisland nach Farmsen. Die Crocodiles aus Hamburg empfangen die Moskitos an der Elbe.

( Quelle: PM + ESC Wohnbau Moskitos Essen )

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen