24.4., 15-18 Uhr: Allbau und Initiativen lassen Altendorf aufblühen
Ferien mit fittem Frühlingsfest

Na, was hecken die denn da aus? Muss man hin!
Nico Gewitsch; Rebecca Schuttheiß; Ann-Christin Vitzhum; Ruth Köhler; Karin Hartmann; Annette Giesen; Zahoura Abdou.
2Bilder
  • Na, was hecken die denn da aus? Muss man hin!
    Nico Gewitsch; Rebecca Schuttheiß; Ann-Christin Vitzhum; Ruth Köhler; Karin Hartmann; Annette Giesen; Zahoura Abdou.
  • Foto: Schattberg
  • hochgeladen von Ingrid Schattberg

 O, die Baumblüte geht ins Verblühen über. Aufblühen wird aber zum 9. Mal der Ehrenzeller Platz. „Weil wir die Leute in den Osterferien mit dem Mitmach-Frühlingsfest nach draußen locken möchten“, frohlockt Annette Giesen, Allbau-Sozialmanagerin.
Total aus dem Häuschen wird Altendorf hoffentlich sein, denn viele Initiativen beflügeln traditionell den Platz. Bauklötze staunen gibt’s mit Albert! Mensch Kinder, in das Allbau-Maskottchen verliebt sich jeder...

„Das A und O ist das Miteinanderfeiern. Erwachsene haben Gelegenheit, bei Kaffee, Waffeln, Gegrilltem – das Neueste zu erfahren, was in Altendorf passiert. Was für Bauprojekte vorgesehen sind – neue und Umbauten. Heißes Thema: Heimelige, bezahlbare Wohnungen...“ garantiert Giesen.

Dieter Remy, Kommunikationsleiter, fächert stolz auf: „Ehrenamtliche Initiativen aus dem Stadtteil und ansässige Institutionen stellen ein tolles Programm auf Initiative von Allbau auf die Beine:
Das Spielmobil des Kinderschutzbundes macht auf dem Platz Station, genauso wie der VKJ, der die beliebte Rollenrutsche für die jüngsten Gäste aufbaut. Wer möchte, kann sich märchenhaft schminken lassen. Bewegung und Kreativität garantieren das Diakoniewerk und der Mädchentreff Perle; der Schachclub „Weiße Dame“ bringt die Gehirnzellen der Gäste in Schwung.“

Dem Duft nach! Die Initiative „Der kleine Markt“ und die Altendorfer Jugend backen wieder Waffeln nach Geheimrezept, sorgen mit Getränken, Gegrilltem - dass der Magen nicht knurrt.
Wissenswertes, Unbekanntes, News rund um Altendorf gibt es von den Stadtteiltreffpunkten Stadt Essen, Diakoniewerk Essen und dem Allbau. Ausgefallene fair gehandelte Geschenke beim beliebten „eine Welt Stand“ von der Initiative Alianza; Geschenke, die das Herz erwärmen, vom Kaffee bis zu handgestrickten Socken. Da biste von den Socken? Nö, richtig bei Karin Hartmann.
Pssst! Der Westanzeiger verrät den Wunsch von Annette Giesen. „Der Platz im Herzen von Altendorf darf an diesem Nachmittag aus allen Nähten platzen. Wir sind bestens vorbereitet!“
Also auf zum „Frühlingsrauschen“. Nicht vom Komponisten Sinding sondern vom ALLBAU.

Na, was hecken die denn da aus? Muss man hin!
Nico Gewitsch; Rebecca Schuttheiß; Ann-Christin Vitzhum; Ruth Köhler; Karin Hartmann; Annette Giesen; Zahoura Abdou.
Vorfreude auf den Ehrenzeller Frühling, 24.4, 15-18 Uhr:
Nico Gewitsch, Praktikant Young; Rebecca Schuttheiß, Erzieherin Young; Ann-Christin Vitzhum, Leitung Young; Ruth Köhler, Leiterin Perle Mädchentreff; Karin Hartmann, Alianza; Annette Giesen, Allbau Sozialmanagerin;  Zahoura Abdou, Sprachvermittlerin ISE

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen