Arbeitskreis holt Spitzenplatz

Birgit Linnepe, Ursula Schulte-Borberg, Barbara Streich, Ramona Jakobs-Reichert, Matthias Weischer und Andrea Eckelt (v.li.) präsentieren stolz ihre Auszeichnungen.Foto: (peb)
  • Birgit Linnepe, Ursula Schulte-Borberg, Barbara Streich, Ramona Jakobs-Reichert, Matthias Weischer und Andrea Eckelt (v.li.) präsentieren stolz ihre Auszeichnungen.Foto: (peb)
  • hochgeladen von Peter Benedickt
Wo: schroerstraße , Schröerstraße, 58730 Fröndenberg/Ruhr auf Karte anzeigen

Wieder einmal bringt sich der Arbeitskreis „Kein Kind ohne gesundes Frühstück“ positiv ins Gespräch.
„Wir haben uns beim WDR-Kinderrechtspreis beworben und haben den Sprung unter die zwölf Besten geschafft“, verkündet Barbara Streich mit hörbarem Stolz in der Stimme. Seit 1996 wird alle zwei Jahre der „Preis für die Rechte des Kindes“ in Nordrhein-Westfalen vergeben. Mehr als 100 Konkurrenten hatten sich beworben - aber nur Fröndenberg ging mit einem Netzwerk für gesunde Ernährung ins Rennen. Besonders imponierte die Juroren die Nachhaltigkeit.
Und im Mittelpunkt stehen dabei die Sarah-Wiener-Kochkurse. Inzwischen wird vieles zuhause nachgekocht, wie die Beteiligten aus den Aussagen der Kinder erfahren konnten.
Zwar hat es noch nicht zum absoluten Spitzenplatz gereicht. Aber was nicht ist, kann ja noch passieren.
Bei der nächsten Ausschreibung will sich das Netzwerk wieder beteiligen. Dann steht das Thema „Inklusion“ im Mittelpunkt.
Die Ehrung wird am Weltkindertag, 23. September, in Köln unter den Augen von BAP-Sänger Wolfgang Niedecken durchgeführt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen