Ungewöhnlicher Unfall in Schalke

Der Kleinwagen lag in einer schrägen Position auf dem anderen Pkw auf.
2Bilder
  • Der Kleinwagen lag in einer schrägen Position auf dem anderen Pkw auf.
  • Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen
  • hochgeladen von Lokalkompass Gelsenkirchen

An die Szene eines Actionfilms erinnerte der Unfallort, zu dem die Feuerwehr in der Nacht von Dienstag, 6. November, gerufen wurde. Zwei Autos hatten sich so verkeilt, dass eines in einer Schräglage stand.

Um 3.49 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall in die Leipziger Straße alarmiert. Zwei Pkw waren so miteinander verunfallt, dass einer der Beiden seitlich schräg auf dem Anderen stand und zu kippen drohte. Die Fahrerin des schräg stehenden Pkw war zwar augenscheinlich unverletzt und ansprechbar, konnte sich aber aufgrund der Schräglage nicht selbst befreien.
Die Feuerwehr stabilisierte zuerst das Fahrzeug mittels Stützen und befreite dann schonend die Fahrerin, welche anschließend dem anwesenden Rettungsdienstpersonal zur weiteren Behandlung übergeben wurde.
Die Arbeiten an der Einsatzstelle wurden mit gewohnter Routine abgearbeitet. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst war mit den Einheiten der Wachen Altstadt, Buer und Heßler im Einsatz.

Der Kleinwagen lag in einer schrägen Position auf dem anderen Pkw auf.
Damit die Fahrerin sicher befreit werden konnte, musste der Pkw abgestützt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen