Spunk stellt zehnten Actionbound online
Action trotz Corona

Per Smartphone-App kann man mit dem Spunk auf eine Schnitzeljagd durch Ückendorf gehen. Dabei gibt es für Neu- und Alt-Ückendorfer auch im eigenen Stadtteil noch viel zu entdecken.
  • Per Smartphone-App kann man mit dem Spunk auf eine Schnitzeljagd durch Ückendorf gehen. Dabei gibt es für Neu- und Alt-Ückendorfer auch im eigenen Stadtteil noch viel zu entdecken.
  • Foto: Spunk
  • hochgeladen von Lokalkompass Gelsenkirchen

In den Osterferien brachte das Ückendorfer Kinder- und Jugend-Zentrum Spunk die ersten offenen Actionbounds nach Gelsenkirchen und veröffentlichte seitdem immer wieder neue Runden der modernen Schnitzeljagd. Nun geht der zehnte Bound online und steht allen mit Smartphone oder Tablet zur freien Verfügung.

Mitmachen ist dabei ganz einfach: Die kostenlose App "Actionbound" aus dem Playstore oder Appstore herunterladen und bei "In der Nähe" einen der Ückendorfer Bounds auswählen. Auch lassen sich die Routen schon vorab herunterladen, sodass unterwegs kein Internet notwendig ist.
Auf den kleinen Touren gilt es nun Orte zu finden, Fragen zu beantworten, Aufgaben zu lösen oder an Umfragen teilzunehmen. Für die einzelnen Stationen gibt es dann auch Punkte, die am Ende in einer Bestentabelle wiederzufinden sind. Dabei konnte das Falken-Team aus dem Ückendorfer Jugendzentrum abwechslungsreiche Bounds für viele Interessen erstellen und veröffentlichen.
Das Spunk am Festweg 21 ist dabei Startpunkt für vier der Bounds. Ein Bound hat dabei die Kinderrechte im Mittelpunkt, andere Bounds bieten interessante Spaziergänge durch den Stadtteil verbunden mit verschiedenen Aufgaben und Fragen zu besonderen Orten an.
Im Pestalozzihain startet ein spannender Bound zur Siedlung Flöz Dickebank. Hier geht es durch die alte Bergarbeitersiedlung gepaart mit Fragen rund um die Geschichte der Siedlung und des Bergbaus.

Bounds über die Geschichte

Ebenfalls geschichtlich startet ein Actionbound an der Almastraße. Hier geht es über die Alte Kokerei, der alten Rennbahn und die Veränderungen am Schalker Verein, dem Wildenbruchplatz und der Zeche Rheinelbe.
An der Dessauer Straße startet ein Bound rund um den Faschismus im Stadtteil im dritten Reich. Hier geht es zu wichtigen Orten der Nazis während der Diktatur, aber auch zu Orten der Gräueltaten im Dritten Reich.
Eine weitere Action-Tour mit Spaß-Aufgaben startet an der Gesamtschule Ückendorf und an der Forststation Rheinelbe ist der Startpunkt für einen interessanten Spaziergang durch die Grünflächen des Ückendorfer Südwestens inklusive öffentlicher Kunstwerke.
Der neuste Bound startet nun am Ückendorfer Platz und verdient den Titel Actionbound dabei besonders gut: Hier gilt es, verschiedene Orte möglichst schnell zu finden und dort sportliche oder actionreiche Aufgaben zu erfüllen. Wer dabei am schnellsten ist und alle Orte findet und die Aufgaben erfüllt, steht am Ende in der Bestenliste mit ganz oben.

Autor:

Lokalkompass Gelsenkirchen aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen