Seit 65 Jahren strahlt der Tannenbaum von Nordstern über den Dächern von Horst
Advent – Stammtisch würdigt den Tannenbaum von Nordstern

Der Tannenbaum von Nordstern ist ein weit sichtbares Zeichen der Hoffnung und zeigt auch auf , das Wandel im Ruhrgebiet immer stattfindet.
3Bilder
  • Der Tannenbaum von Nordstern ist ein weit sichtbares Zeichen der Hoffnung und zeigt auch auf , das Wandel im Ruhrgebiet immer stattfindet.
  • Foto: Reinhold Adam
  • hochgeladen von Reinhold Adam

Der Advent-Stammtisch des Geschichtsforum Nordsternpark - der den Tannenbaum von Nordstern gewidmet ist - ist für dessen Mitglieder und Freunde des Forums gleichzeitig der krönende Abschluss der Jahres Aktivitäten. Er findet auch in diesem Jahr wieder in Kooperation mit den Freundeskreis Nordstern im Gemeindesaal der Horster Paul-Gerhardt-Kirche, in der Industriestraße 39 statt. Der Termin ist Freitag, der 30.11.2018, um 16:00 Uhr. Zahlreiche Sponsoren und Abordnungen befreundeter Vereine , wie der Geschichtskreis Carnap , Geschichtskreis Horst, oder der Bezirksbürgermeister des Stadtbezirk Gelsenkirchen - West, Joachim Gill, haben ihr Kommen ebenso angesagt, wie Vertreter der Werbegemeinschaft Horst. In der etwa zweistündigen Veranstaltung wird auf bergmännischer Art und Weise auf die bevorstehende Adventszeit eingestimmt. Dabei steht der Tannenbaum von Nordstern , der in der Woche vor den 1. Advent wieder von Schacht 2 der ehemaligen Zeche Nordstern aus weit sichtbar über die Horster Dächer leuchten wird, im Mittelpunkt des Advent Stammtisches. Der Tannenbaum von Nordstern ist laut des Stammtisch Initiator Reinhold Adam „seit 65 Jahren nicht nur für die Horster Bürger eine weit sichtbare Hoffnung bringende Landmarke geworden “. Die DVD Präsentation über den „Nordsternbaum“ wird auch in diesen Jahr wieder die emotionale Bedeutung des Baumes fühlbar machen und auch das Vortragen der sieben bergmännischen Tugenden durch Wilhelm Weiß und Ernst-Peter Bechtloff vom Freundeskreis Nordstern die Besucher erfreuen, ist sich Adam sicher. Bei kostenlosen Kaffee und Kuchen wird der Horster Löwe Wolfgang Höfener von der Historischen Druckwerkstatt an der Vorburg von Schloß Horst der Veranstaltung einen musikalischen Rahmen geben ,bei den nicht nur beim Bergmannslied die Besucher zum mitgingen animiert werden. Gäste sind wie immer zum Advent Stammtisch willkommen, der Eintritt ist frei. Für die Bergbaufreunde um Reinhold Adam und Wilhelm Weiß hat der diesjährige Adventstammtisch eine besondere Bedeutung, denn mit der Schließung der letzten Zeche ,der Bottroper Zeche Prosper am 21.12.18, findet der Steinkohlenbergbau in Deutschland sein Ende, was sehr nachdenklich stimmen wird. In den Zusammenhang weist Adam auf den Zweiteiler hin, der am 4.und 5.12.18 jeweils um 20:15 Uhr unter den Titel „Die Steinkohle“ bei ARTE ausgestrahlt wird, in dem auch Gelsenkirchener Zeitzeugen wie Mikail Zopi oder Reinhold Adam mitwirken. Bereits am Vortag der Sendung hat Adam einen Termin im Studio Essen von WDR 5 , um in der Sendung „Neugier genügt“ in der Zeit zwischen 10:30 und 10:50 Uhr Gesprächspartner von Sabine Brandi zu sein und sich zum Thema „Die Steinkohle“ zu äußern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen