Waagegebäude Horst: Heute Bauzaun, morgen Abriss:

Heute Bauzaun, morgen Abriss

19. März 2018 — Hallo liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,
sie haben alles ignoriert und sie haben uns auch zu guter Letzt noch richtig verarscht:

Am Samstag am Rande der ersten "Heimatkonferenz" in Münster hat ein Kollege dem Staatssekretär der Heimatministerin (sic!) unsere Unterlagen übergeben, ihm unser Anliegen erläutert und zur Antwort erhalten, sie (die Ministerin) und er würden sich der Sache annehmen, könnten aber nichts versprechen.

Dabei hat Vivawest bereits Anfang des Monats das Ministerium über das Waagehaus und das Drumherum unterrichtet. Die wussten als Bescheid und geben trotzdem so eine Antwort.
Jetzt haben wir einen konkreten Eindruck, was von diesem Ministerium zu erwarten ist ...
Denn heute morgen haben die Beauftragten von Vivawest (einem offensichtlich alles andere nur nicht guten Nachbarn) einen Bauzaun um das Waagehaus gezogen und morgen soll der Abriss beginnen.

Also werfen Sie, werft ihr alle noch mal einen letzten Blick auf das Erinnerungsstück. Demnächst wird uns dann das nicht mehr Vorhandene stets daran erinnern, mit welcher Verve und welchen kreativen Alternativvorschlägen sich die Verwaltungsspitze und der OB für den Erhalt dieses Hauses eingesetzt haben müssen, ganz zu schweigen von der speziellen Interpretation von "Nachhaltigkeit" durch den immer heu schrecklicher werdenden Konzern Vivawest, in dessen "Nachhaltigkeitsprogramm" es u. a. heißt: "Steigerung der Erlöse unter anderem durch die marktübliche Entwicklung der Preise, insbesondere der Mieten". Vivawest - Mieter: Ihr könnt ahnen, was auf euch zukommt.

Und die Stadt kann sich auch drauf einrichten: denn sie wird die anstelle der Waage demnächst gebaute Kita von Vivawest anmieten und so bezahlt sie nachträglich den Abriss des Waagehauses, für dessen Erhalt sie ja ach so heftig gekämpft hat...

Wir werden die Zerstörung dieses Erinnerungsmales fotografisch dokumentieren.

Ihnen und euch allen herzlichen Dank für die bisherige Unterstützung.

Tomas Grohé

Autor:

Heinz Kolb (SPD aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen