Frische Waren und eine Fahrrad-Wäsche gratis
Neues Angebot auf den Wochen- und Nachmittagsmärkten

Dr. Christopher Schmitt testet die Waschanlage mit seinem privaten Rad. Gelsendienste Betriebsleiter Ulrich W. Husemann schaut zu, während Mitarbeiter Timo Unewisse das Rad vorbehandelt.
3Bilder
  • Dr. Christopher Schmitt testet die Waschanlage mit seinem privaten Rad. Gelsendienste Betriebsleiter Ulrich W. Husemann schaut zu, während Mitarbeiter Timo Unewisse das Rad vorbehandelt.
  • Foto: Stadt Gelsenkirchen
  • hochgeladen von Heinz Kolb (SPD

„Hier kommt die Fahrrad-Waschstraße“ prangt auf dem weißen Anhänger, der in den nächsten Wochen auf einigen Gelsenkirchener Wochenmärkten und Nachmittagsmärkten zu sehen sein wird. Wer künftig einen der Märkte in Buer, der City oder in Horst-Nord besucht, kann kostenfrei sein Zweirad reinigen lassen. Wer es ausprobieren möchte, hat dazu bereits beim Nachmittagsmarkt auf dem Heinrich-König-Platz am Mittwoch, 19. August, die Gelegenheit.

Die Fahrrad-Waschstraße ist Teil der Kampagne „Gelsenkirchen startet durch“, erläutert Dr. Christopher Schmitt, Vorstand für Wirtschaftsförderung der Stadt Gelsenkirchen: „Die Innenstädte und den lokalen Einzelhandel wollen wir gut durch die Corona-Zeit bringen und setzen dabei auch auf das Fahrrad. Denn das ohnehin schon beliebte Verkehrsmittel hat in den letzten Monaten noch mehr an Zuspruch gewonnen. Wir laden dazu ein, es auch für den Einkauf vor Ort zu nutzen. Das ist gut für die lokale Ökonomie, die Umwelt und die Gesundheit.“ Wer der Einladung folgt und einen der Märkte ansteuert, bekommt eine kostenlose Reinigung des Rades und kann gleich mal die Vielfalt der Märkte kennenlernen, wiederentdecken, oder das tun, was er oder sie hier schon immer getan haben: Gut einkaufen. „Die Fahrradreinigung ist nicht an einen Einkauf auf dem Markt gebunden. Natürlich setzen wir aber auf einen positiven Effekt der Aktion für die Märkte. Denn der Eine oder die Andere wird sicherlich die Gelegenheit nutzen, um über den Markt zu schlendern und auch etwas einzukaufen“, hofft Dr. Schmitt.

Stadtrat Dr. Christopher Schmitt und Gelsendienste Betriebsleiter Ulrich W. Husemann beobachten den Waschvorgang.
  • Stadtrat Dr. Christopher Schmitt und Gelsendienste Betriebsleiter Ulrich W. Husemann beobachten den Waschvorgang.
  • Foto: Stadt Gelsenkirchen
  • hochgeladen von Heinz Kolb (SPD

Bei GELSENDIENSTE, Betreiber der Märkte, ist man zuversichtlich, dass die Märkte den während des Corona-Lockdowns gewonnenen Zuspruch halten können. „Während des Lockdowns haben viele zusätzliche Kundinnen und Kunden auf den Märkten eingekauft. Dieser Trend hat sich nach den Lockerungen fortgesetzt“, hat GELSENDIENSTE-Betriebsleiter Ulrich W. Husemann beobachtet.
„Ich setze darauf, dass hochwertige, frische Ware, die im Idealfall direkt vom Erzeuger kommt, die Kundinnen und Kunden auch weiterhin überzeugt. Während des Lockdowns sind sogar weitere, regionale Anbieter hinzugekommen. Regionale Produkte und das Fahrrad als optimales Verkehrsmittel um vor Ort einzukaufen, das passt doch bestens zusammen“, so Husemann. Deshalb unterstütze GELSENDIENSTE das Angebot der Waschstraße nach Kräften.

Stadtrat Dr. Christopher Schmitt schiebt sein Rad in die Waschanlage.
  • Stadtrat Dr. Christopher Schmitt schiebt sein Rad in die Waschanlage.
  • Foto: Stadt Gelsenkirchen
  • hochgeladen von Heinz Kolb (SPD

Den ordnungsgemäßen Betrieb gewährleistet ein von GELSENDIENSTE beauftragter Dienstleister. Selbstverständlich werden die nötigen Abstands- und Hygieneregeln beachtet. Schon nach drei Minuten Wäsche strahlt das Rad in neuem Glanz umweltschonend gereinigt.
Die Anlage wird in den nächsten Wochen zunächst bei den Wochen- und Nachmittagsmärkten eingesetzt, doch an weitere Einsatzorte und -möglichkeiten ist bereits gedacht.

Quelle: Stadt Gelsenkirchen

Autor:

Heinz Kolb (SPD aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

26 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.